?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Fashion Kitchen

Kürbis Karotten Suppe

Von

Es ist Herbst, um genau zu sein Oktober und das bedeutet es ist Kürbis Zeit! Kürbis in allen Variationen. Heute gibt es ein Suppen Rezept für Euch. Bis vor ein paar Jahren war ich ja nochnicht so der Kürbis Freund. Gut, zum Schnitzen und dann ne Kerze reinstellen, das mag und mochte ich schon immer. Aber irgendwie gab es bei uns zu Hause nie Kürbis. Bis meine Oma uns mal einen Rest Kürbissuppe vorbei brachte und ich auch probieren durfte und siehe da, es war super lecker und meine Oma musste mir das Rezept verraten. Und heute verrate ich das Rezept Euch. Bei dem Wetter ist so ein Süppchen doch das Beste um sich aufzuwärmen, oder?

Das HeimGourmet Team

Es ist Herbst, um genau zu sein Oktober und das bedeutet es ist Kürbis Zeit! Kürbis in allen Variationen. Heute gibt es ein Suppen Rezept für Euch. Bis vor ein paar...

Rezept bewerten 4.1/5 (18 Bewertung)

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis
  • 4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1,5 Liter Brühe
  • Rama Cremfine - Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kürbiskerne

Infos

Portionen 6
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 10Min.
Koch-/Backzeit 30Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Kürbis Karotten Suppe - Schritt 1

Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in einem großen Topf an dünsten. Karotten und Kürbis in Stücke schneiden (Schale kann man beim Hokkaido mitessen) und dazu geben und kurz mitbraten. Mit Brühe auffüllen und 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Nach der Kochzeit die Suppe (mit dem Thermomix) pürrieren und mit Salz und Pfeffer ab schmecken. Je nachdem wie dick die Suppe sein soll noch etwas Brühe dazu geben. Einen Klecks Rama Cremfine - Crème fraîche in die Suppe geben, mit den Kürbiskernen dekorieren und schmecken lassen! Guten Appetit!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Dieses Rezept kommentieren

Kartoffel-Kürbis Rösti mit Kräuterquark herzhafter Kürbis-Kartoffel-Eintopf mit knusprig-würzigem Kürbisbrot