Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Pizzagrundrezept

Von

Rezept bewerten 3.3/5 (43 Bewertung)

Zutaten

  • Teig:
  • 1 kg Mehl
  • frische Hefe
  • Salz
  • Wasser
  • lauwarm
  • Tomatensauce:
  • 1 kg frische Tomaten (alternativ 500 g passierte Tomaten)
  • frischen Basilikum
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Olivenöl
  • Oregano
  • Belag: je nach Belieben

Infos

Portionen 6
Schwierigkeitsgrad Leicht
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Pizzagrundrezept - Schritt 1

Zuerst gebt ihr 600 g Mehl in eine Schüssel und bröckelt einen viertel Würfel frische Hefe hinein. Dann gebt ihr ca. 625 ml kaltes Leitungswasser dazu und 40 g Salz (ja 40 g - das ist KEIN Tippfehler! Fragt nicht, tut es einfach!). Nun wird alles verrührt. Bitte bekommt keine Panikanfälle, wenn die Masse wie Pfannkuchenteig aussieht und ihr beim Probieren nur Salz schmeckt. Im aktuellen Stadium ist das exakt richtig so. Seid ihr so weit, müsst Ihr diesen flüssigen Teig nun ca. 20 min stehen lassen. Stichwort Gluten-Bildung. Scheinbar ist das sehr wichtig

Schritt 2

Sind die 20 min um, rührt ihr den flüssigen Zeit noch ca. 3-4 min mit dem Handrührgerät durch und fangt dann an, langsam die restlichen 400 g Mehl dazu zu geben. Der Teig hat dann die perfekte Menge Mehl, wenn er anfängt sich vom Boden zu lösen und beginnt, eine Kugel zu formen. An diesem Punkt solltet ihnr noch 1-2 Minuten weiter kneten, was jetzt schon deutlich schwer gehen sollte. Nun muss der Teig wieder 20 min ruhen.

Schritt 3

Pizzagrundrezept - Schritt 3

Nach diesen weiteren 20 Minuten ist es Zeit, dass der Teig zur weiteren Verarbeitung aufs Brett kommt. Mehlt ein Brett großzügig und lasst den Teig aus der Schüssel aufs Brett gleiten - er sollte eigentlich von selbst herausfliesen. Habt ihr das geschafft, habt ihr einen relativ weichen, geschmeidigen Teig auf dem Brett. So liese er sich aktuell noch nicht wirklcih verarbeiten. Bestäubt den Teig daher von allen Seiten mit Mehl und bearbeitet ihn mit den Händen zu einer schönen großen Kugel. Diese Kugel wird jetzt portioniert. Schneidet Sie in 6 Stücke und formt diese wiederum zu 6 kleinen Kugeln.

Schritt 4

Die 6 kleinen Teigkugeln gebt ihr dann in 6 kleine Schüsselchen. Im Idealfall haben eure Schüsseln Deckel, andernfalls könnt ihr die Teigkugeln auch mit Klarsichtfolie abdecken. Nun packt ihr diese Schüsselchen in den Kühlschrank. Mindestens für 24 Stunden! Wir hatten auch schon Teigrohlinge 2-3 Tage im Kühlschrank.

Schritt 5

Zuerst gebt ihr etwas Olivenöl in einen Topf. Während das Öl heiss wird, schält ihr den Knoblauch und schneidet ihn in grobe Stücke. Diese gebt ihr dann zum Öl und lasst sie anbraten. Anschließend gebt ihr die Tomaten. Schaltet den Herd jetzt zurück, so dass alles nur noch leicht vor sich hin köchelt. Jetzt kommen die Kräuter dazu. Die Zwiebel schält ihr, halbiert sie und legt sie am Stück mit den Schnittkanten in die Sosse. Sie werden nachher einfach wieder raus genommen und sollten nur Geschmack abgeben. Die Sosse solltet ihr nun für 30 min köcheln lassen. Am Ende sollte ca. die Hälfte der Flüssigkeit eingekocht sein, dann ist die Sosse gut. Jetzt braucht ihr diese nur noch mit Salz und Pfeffer zu würzen und schon seid ihr auch damit fertig.

Schritt 6

Pizzagrundrezept - Schritt 6

Ihr nehmt eure Teig-Kugeln aus dem Kühlschrank und gebt sie auf ein gut bemehltes Brett. Entweder rollt ihr den Teig jetzt aus, oder ihr zieht ihn per Hand in die richtige Grösse - es geht beides, aber von Hand macht deutlich mehr Eindruck als mit dem ollen Nudelholz. Mit ein bisschen Übung ist das ganz leicht. Anschließend kommt die Tomatensosse auf den Teig. Nehmt so viel wie nötig, achtet aber darauf, dass es nicht zu viel ist. Wir wollen ja nicht, dass der Teig durchsuppt und matschig wird. Jetzt verteilt ihr noch eine Schicht Käse auf der Tomatensosse und schon ist der Teig fertig fürs Finale. Belegen nach Belieben, in den Ofen, fertig!

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Räucherlachs Pizza Pizza mit Artischockenherzen