?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Zwetschgen-Pie

Von

Rezept bewerten 3/5 (63 Bewertung)

Zutaten

  • 300 g mehl
  • 75 g zucker
  • 200 g Butter
  • 2 el kaltes Wasser
  • 8 große Zwetschgen
  • 5 Pflaumen
  • Herbaria Wildkräutermischung

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zuerst beginnt ihr mit dem Teig. Mischt dafür das Mehl, den Zucker, die Butter und das Wasser in einer Schüssel und knetet alles mit den Knethaken eures Handrührgerätes bis ihr eine Schüssel voll mit Bröseln habt. Knetet diese Brösel dann mit den Händen zu einem homogenen Teig zusammen und packt diesen in Frischhaltefolie. Der Teig kommt nun für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Schritt 2

In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die Füllung für den Pie vorbereiten. Wascht die Pflaumen und die Zwetschgen gut ab und entkernt alle Früchte. Schneidet sie dann in grobe Stücke und gebt alles mit einem Schuss wasser in einen Topf. Lasst die Früchte einmal aufkochen und dann so lange vor sich hin köcheln, bis sie langsam zerfallen. Nun gebt ihr ca 1 EL der Wildkräutermischung dazu und schmeckt die Früchte noch mit Zucker oder Süßstoff ab.

Schritt 3

Wenn der Teig 1 Stunde im Kühlschrank war, heizt ihr den Backofen auf ca. 180 Grad Umluft vor. Fettet eure Tarte-Form ein, rollt den Teig auf einem bemehlten Brett mit einem Nudelholz dünn aus und legt den Teig in die Form. Alles was über den Rand übersteht, schneidet ihr ab. Schmeisst den übrigen Teig aber blos nicht weg, den braucht ihr später noch für die Deko. Drückt die Teigränder gut an der Form fest und stellt die Tarte-Form nur mit dem nackten Teig einige Minuten in den Backofen.

Schritt 4

Der Teig soll etwas anbacken und ein wenig fest werden, damit die Früchte später nicht so durchsuppen. Wenn der Teig schließlich etwas fast geworden ist, holt ihr die Form wieder aus dem ofen und nun könnt ihr die Früchte einfüllen. Sollte euer Kompott sehr flüssig sein, achtet darauf, dass ihr nicht zu viel Flüssigkeit erwischt - im Zweifelsfall gießt die Flüssigkeit vorher noch ein wenig ab. Wenn eure Form schliesslich gefüllt ist, knetet ihr den restlichen Teig nochmals zusammen und rollt ihn nochmals aus.Benutzt den Rest des Teiges für die Deko. Ihr könnt beispielsweise Teigstreifen sternförmig über die Früchte legen oder ihr stecht mit Plätzchenausstecher Formen aus und legt diese auf den Pie. Eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Schritt 5

Jetzt lasst ihr den Pie nochmals für ca. 20-25 Minuten in den Ofen wandern. Wenn die Deko-Teigstücke knusprig sind und anfangen zu bräunen, ist der Pie fertig. Lasst ihn komplett auskühlen und holt ihn dann aus der Form. Der Boden sollte am Ende knusprig und die Früchte schön eingedickt sein.Geniesst dazu einfach einen leckeren Kaffee und vielleicht noch einen Klecks frische Schlagsahne.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Bunte Blumentarte aus Gemüse

Wenn ihr Liebhaber von Ratatouille und Gemüsepfannen seid, haben wir hier ein tolles Gericht, um euch ein bisschen Abwechslung in die Küche zu bringen. Aber auch die Gemüsehasser unter euch werden zu dieser liebevoll zubereiteten Tarte nicht nein sagen können. In diesem Video zeigen wir euch, wie ihr sie zuhause nachbacken könnt. 

Dieses Rezept kommentieren

Zwetschgen-Pie Blitzkuchen