Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Palmöl: Warum ist das tropische Fett so gefährlich?

,
HeimGourmet

GettyImages

Was ist Palmöl?

Palmöl kann als das Olivenöl der tropischen Küche gesehen werden: Wenn wir zu Olivenöl, Rapsöl oder sonstigem greifen, dann wird in der afrikanischen, asiatischen oder südamerikanischen Küche nach Palmöl gegriffen. Nicht industriell behandelt ist es klar und schmeckt leicht süßlich. Industrielles Palmöl hingegen ist trüb und hat einen strengeren Geschmack. Gewonnen wird das Öl aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme. Dieser Baum wird 30 Meter hoch und kann bis zu 6000 Früchte tragen. Er ist also sehr ertragreich. Es gibt auch das Palmkernöl, welches aus den Kernen der Früchte gewonnen wird. 

Wo wird Palmöl angebaut?

Die wichtigsten Anbauländer sind Indonesien und Malaysia. 85 % des Palmöl stammt aus diesen beiden Ländern. Im Jahr 2015 wurden dort rund 54 Millionen Tonnen Palmöl produziert und in Indonesien wachsen die Ölpalmen auf 8 Millionen Hektar, das entspricht beinahe der gesamten Anbaufläche Deutschlands. 


Weitere Artikel hier!