Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Woher haben diese Köstlichkeiten eigentlich ihren Namen?

Gugelhupf, Bienenstich und Co lassen nicht nur unsere Herzen höher schlagen, sondern bringen uns auch wegen ihrer lustigen, und leicht kuriosen Namen zum Schmunzeln. Doch wieso heißen diese Süßspeisen und andere aus unserer Küche nicht wegzudenkenden Speisen eigentlich so? Wir haben uns schlau gemacht und dabei viele unterhaltsame und interessante Geschichten entdeckt ... 

GettyImages

Bienenstich

Woher hat dieser cremige Blechkuchen seinen stacheligen Namen? Der traditionelle Hefekuchen, mit den unverkennbaren Mandelsplittern als Topping, wurde angeblich von zwei Bäckerlehrlingen in Andernach am Rhein erfunden.  Sie hatten nach einem langen Tag unglaublich Lust auf etwas Süßes und kletterten auf einen Baum, um nicht erwischt zu werden. Gerade als sie am Baum saßen, kamen Angreifer von der Nachbarstadt Linz. Um sich zu wehren, warfen die zwei Jungen die Bienenstöcke von den Bäumen. Die angreifenden Männer flüchteten und die Andernacher erfanden zur Feier des Tages den Bienenstich. Eine nicht ganz so aufregende mögliche Wortherkunft ist jene, dass die Bienchen von dem süßlichen Kuchen angezogen werden. 

Wenn Du jetzt genau so Lust auf ein Stück Bienenstich hast, dann haben wir hier ein leckeres Rezept für dich! 


Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren