Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Eineiige Zwillinge machen den Test: Fett oder Zucker - was schadet mehr??

Zwei eineiige Zwillingsbrüder wagten 2014 ein Experiment: Einer von ihnen ernährte sich einen Monat lang fast ausschließlich von Fett, der andere von Zucker. Was haben diese "Diäten" mit den beiden gemacht, was ist ungesünder  und was  können wir daraus ableiten? Wir haben euch die (wirklich überraschenden) Ergebnisse zusammengestellt. 

©programm.ard.de/sendungsbilder

SIND FETT UND ZUCKER WIRKLICH SO SCHLIMM?

Sowohl Fett als auch Zucker werden in unserer Gesellschaft immer wieder verteufelt. Beides macht dick und wenn man abnehmen will, muss man darauf verzichten. Aber stimmt das auch? Und was würde passieren, wenn man sich ausschließlich von dem einen oder dem anderen ernähren würde? Zwei eineiige Zwillingsbrüder haben es 2014 getestet, mit wirklich überraschenden Ergebnissen. 


Das Profil der Brüder:

Chris und Xand Van Tulleken haben einen ähnlichen Lebensstil, beide sind Ärzte und dadurch, dass sie Zwillinge sind, sind sie genetisch identisch. 

Während ihres Medizinstudiums in England galt Fett stets als Gesundheitsfeind Nummer 1, da es den Cholesterinspiegel erhöht und so Herzinfarkte verursachen kann. In Amerika ist es der Zucker, der als schlimmer angesehen wird, manchmal wird er sogar als "giftig" bezeichnet. Doch was stimmt denn nun? Die beiden Ärzte wollen dem im Rahmen eines Experiments auf den Grund gehen.


Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren