Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gegen das Vergessen essen

Die richtige Ernährung verringert nachweislich das Risiko für Demenz. Zur Alzheimer-Vorbeugung lohnt es sich also, Veränderungen in der Ernährung umzusetzen. 

©thinkstock: samael334

Anti-Alzheimer Diät

Dass gewisse Nahrungsmittel unsere Denkleistung beeinflussen, ist seit dem Studentenfutter bestens bekannt. Die Britin Sylvia Hatzer machte nun Schlagzeilen, indem sie mitteilte, dass sie durch eine mediterrane Ernährung ihre Demenz weggegessen habe. Obwohl diese Form der Ernährung keineswegs ein Patentrezept für Heilung von Alzheimer ist, stellen Forscher immer mehr Zusammenhänge zwischen Inhaltsstoffen genau dieser Ernährungsform und dem Risiko, an Demenz zu erkranken, her. 

Aber nicht nur die Qualität, sprich die Zusammensetzung der Nahrung spielt eine Rolle, sondern auch die Quantität. Neurologen der Mayo Clinic in Arizona fanden heraus, dass Menschen über 70 Jahre, die täglich mehr als 2000 kcal zu sich nahmen, ein höheres Risiko hatten, an Alzheimer zu erkranken. 


Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren