Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

So werdet ihr fiesen Knoblauchgeruch an euren Fingern los!

Knoblauch ist aus der Küche kaum wegzudenken. Ob als Zutat oder zum Verfeinern von Gerichten: Die Knolle hat richtige Wunderkräfte! Doch einen Nachteil hat das Verarbeiten von Knoblauch... Tagelanger Knoblauchgeruch an den Fingern. Wir zeigen euch, wie ihr ihn loswerdet!

Knoblauchgeruch an den Händen loswerden

Knoblauchgeruch an den Händen loswerden

Wenn man Knoblauch kleinhackt, schneidet oder zerdrückt, werden die Zellwände der Zehe beschädigt. Die Folge: Schwefelhaltige Verbindungen, die freigesetzt werden und den penetranten Geruch an Händen und Fingern auslösen. Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, hilft auch kein Waschen. Wasser, Seife u.ä. sind nutzlos. Was also tun, wenn man mit seinen Händen keine Vampire verjagen möchte?

"Edelstahl" heißt das Zauberwort

Um lästige Knobipranken im Vorfeld zu vermeiden, könnt ihr beispielsweise zum Schneiden ein Messer mit Edelstahlgriff verwenden. Auch Stahlseife kann helfen: Einfach unter fließendem Wasser die Hände wie gewohnt waschen und dabei die Handinnenflächen wie bei normaler Seife an der Stahlseife reiben. Edelstahl neutralisiert nämlich die Knoblauchausdunstüngen und so bleibt ihr frei vom Geruch.

 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Knoblauch pellen wie ein Pro

Bereits beim Schälen von Knoblauch friemelt ihr stundenlang herum? Dann lasst euch von Chefkoch Damien ein Trick zeigen, wie man die Zehen von Knoblauch ganz schnell und einfach geschält bekommt.

 

Diesen Artikel kommentieren

6 Symptome für einen KALZIUMMANGEL in eurem Körper So werdet ihr fiesen Knoblauchgeruch an euren Fingern los!