Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Rosmarinkartoffeln

Von

Rezept bewerten 4.9/5 (195 Bewertung)

Zutaten

  • 800 g Kartoffel(n)
  • möglichst 'neue'
  • 1 EL Öl
  • neutrales oder Olivenöl
  • 1 EL
  • gest. Rosmarin
  • 1 TL
  • gestr. Meersalz
  • grobes
  • etwas gemahlen
  • n. B. Knoblauchzehe(n)
  • gepresster
  • n. B. Chili oder Pfeffer
  • einige Umdrehungen aus der Mühle

Infos

Portionen 4
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 5Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Rosmarinkartoffeln - Schritt 1

Die Kartoffeln nicht schälen (wenn nötig bürsten, sonst nur waschen), trockentupfen, der Länge nach durchschneiden. Jetzt solltet Ihr schöne, längliche Viertel haben.

Die Rosmarinnadeln etwas kleiner hacken und in einer Schüssel zusammen mit den Kartoffeln, dem Öl, dem Salz, den anderen Gewürzen und dem durch die Presse gejagten Knoblauch gut mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backrost legen.

Ca. 20 Min. im heißen Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze garen. Anschließend nochmal 5 Min. bei Oberhitze und 250°C oder - wenn Ihr habt - unter dem Grill bräunen.
Die Garzeit hängt natürlich wesentlich von Größe und Dicke der Viertel ab - ist also hier nur als Richtwert zu sehen.

Übrigens: Es geht auch ohne Knofi - für 'Phobiker' oder Berufstätige mitten in der Woche sind die Kartoffeln durchaus nicht ohne.

Tipp: Wer mag, kann kurz vor Ende der Garzeit (ca. die letzten 5 Minuten) noch ein wenig Parmesan darüber hobeln.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Herzhafte Ofenkartoffeln OfenKartoffel