?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Kiki Surlechamp

Kaki Birnen Crumble mit Ingwer und Kurkuma

Von

So ihr Lieben! Heute gibt es mein neues Crumble Experiment!
Denn an diesen prallen, orange leuchtenden Sharon -Früchten konnte ich heute im Supermarkt einfach nicht vorbeigehen. Und perfekt reif waren sie auch noch! Mhjjjam - Und als ich mir Zuhause angekommen die schönste von ihnen vorknöpfen wollte, um sie sogleich mit etwas Vanilleeis zu verspeisen....Ja, da lag diese Schönheit fast vorwurfsvoll auf meinem Schneidebrett, so als wollte sie mir sagen " So lieblos hingeklatscht auf Vanilleis? Im Ernst?? Mensch Kiki, ich kann doch noch soooo viel mehr!!!"

Hhmmm - na schön, dacht ich mir: Dann wirst du ein Crumble, besser? Ich hab eh noch nie mit Kakis gebacken. Auf der Suche nach dem perfekten Partner fielen mir sofort meine Birnen ein, die ich noch vom letzten Post übrig hatte! Die harmonisieren ganz wunderbar mit der leicht vanilligen Aprikosennote der Kakis!
Um dem Ganzen einen richtig exotischen Kick zu geben, habe ich das Crumble Topping mit reichlich frischem Ingwer und Kurkuma aufgepeppt! Das passt wunderbar zu den Aromen der Früchte und gibt diesem Dessert das gewisse Etwas!

Rezept bewerten 4.3/5 (13 Bewertung)
Kaki Birnen Crumble mit Ingwer und Kurkuma 1 Foto

Zutaten

  • 4 Birnen
  • 2 Kakis
  • 1 großer Schuss Birnenschnaps oder O-Saft
  • 3 El Rohrzucker
  • 2 cm Ingwer feinst gehackt
  • 2 Tl Kurkuma
  • Prise Salz
  • 50 g brauner Zucker
  • 50 g Haferflocken
  • 100 g Butter
  • 75 g Mehl

Infos

Portionen 4
Schwierigkeitsgrad Leicht
Zubereitungszeit 20Min.
Koch-/Backzeit 30Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Ofen auf 180 Grad vorheizen!
Birnen und Kaki in feine Scheiben schneiden. Die Kaki habe ich vorher geschält, da mir die Haut zu ledrig ist! Die Früchte mit 3 El Zucker in eine Pfanne geben und karamellisieren und mit Birnenschnaps oder Orangensaft ablöschen. Kurz aufkochen lassen und in eine Form geben!
Butter, Zucker, Salz, Ingwer, Kurkuma, Haferflocken und Mehl zu Streusseln verarbeiten und auf den Früchten verteilen. Im Ofen ca 25-30 Minuten knusprig braun backen.
Dazu schmeckt: Vanilleeis

Achtet darauf, nur reife Sharons zu verwenden! Dann ist der Tanningehalt, der das pelzige Gefühl auf der Zunge erzeugen kann, minimal!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Ostern kann kommen! Wir backen süße Ostereier mit Marmeladenfüllung

Süßere Ostereier siehst Du dieses Jahr nicht mehr! Diese leckeren Linzer Cookies mit Marmeladenfüllung schmecken kleinen und großen Osterhasen. Probier's gleich mal aus!

Zutaten

Für den Teig

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 (großes) Ei
  • 1/2 TL Vanillemark (oder 1 Pck. Vanillezucker)
  • 70g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Mehl

Für die Füllung und Dekoration

  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Aprikose
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Erdbeere
  • 50 g Zentis Sonnenfrüchte Waldfrucht
  • Puderzucker

Eine eiförmige und eine kleine kreisförmige Plätzchen-Ausstechform .

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die weiche Butter und den Zucker miteinander verkneten (gerne mit Hilfe einer Küchenmaschine). Das Ei hinzugeben und gut untermischen. Dann nach und nach die Vanille, die gemahlenen Mandeln, das Salz und das Mehl hinzufügen und kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Vor dem Weiterverarbeiten mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder auf Backpapier dünn ausrollen und Eier ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen einen Kreis stechen und den ausgestochenen Teig herausnehmen. 

Alle Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen.

Dann die Plätzchen ohne kreisförmigen Ausstich mit Konfitüre bestreichen und die Plätzchen mit Ausstich mit Puderzucker bestreuen. Die Plätzchen mit Puderzucker auf die Marmeladenplätzchen legen und leicht andrücken. 

Jetzt habt ihr ein paar Süße Ostereier zum Verstecken ;)

Dieses Rezept kommentieren

Welch eine Kreation mit Kaki, Birnen und Ingwer - super geil und genau das richtige Crumble Rezept für den Herbst!

Kommentiert von

Birnen-Preiselbeer-Crumble Birnen-Preiselbeer-Crumble