Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Kokos Ingwer Cupcake mit Kürbisherz, Ingwerhaube und Amarettokrone

Von

Ich ertappe mich in letzter Zeit beim Genuss eines besonders leckeren herzhaften Gerichtes immer öfter bei dem Versuch eine Dessert-Variante dieses Hauptganges zu erspinnen...

Letztens, beim Verzehr einer leckeren Kokos-Ingwer-Kürbissuppe ging es mir wieder einmal so:
Und diesmal wurde dieses Gedankenkonstrukt auch in die Tat umgesetzt.

Und wie kann man elegant möglichst viele Geschmäcker auf möglichst kleiner Fläche vereinen, ohne eine mehrstöckige Torte zu bauen?
Na klar: In des Mädchens liebsten Mini-Küchlein: Dem Cupcake..
Nur hier gibts Füllung, Teig und leckeres Topping mit jedem Bissen. Und hübsch sind sie auch noch!
Zugegebenermaßen ist es etwas aufwendig, da man erst mal die Füllung zubereiten muss! Aber das ist es wert !!! Und wenn eure Zunge auf dieses goldene Herz aus Kürbis stößt, das da so wunderbar zu dem Kokos-Ingwerteig passt und das Topping seinen Frischekick dazugibt. Dann werdet ihr keine Minute der investierten Zeit bereuen!
Großes Bäcker-Ehrenwort!

Rezept bewerten 3.7/5 (18 Bewertung)

Zutaten

  • Für die Kokos-Kürbismarmelade:
  • (macht ca. 3 Gläser)
  • 500g Kürbisfleisch in Würfeln
  • 250 ml Kokosmilch
  • 50 g Kokosflocken
  • frischer Ingwer nach Geschmack
  • 500g Gelierzucker 2:1
  • 1 EL Zitronensaft
  • Für den Muffinteig
  • 165 g Butter
  • 280 g Zucker
  • 4 große Eiweiß/oder 5 kleine
  • 180 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • Prise Salz
  • 70 g Kokosraspeln
  • 120 ml Kokosmilch
  • 1,5-2 cm frischer Ingwer, geraspelt
  • 1 Tl Vanilleessenz
  • Für das Frosting:
  • 150 g Frischkäse (Zimmertemp)
  • 60 g Butter (Zimmertemp.)
  • 2 Tl gemahlener Ingwer
  • 200 g Puderzucker
  • Prise Salz

Infos

Portionen 14
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 50Min.
Koch-/Backzeit 20Min.
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zuerst müssen wir die Marmelade kochen!
Den Kürbis kochen wir dazu in der Kokosmilch weich: Dann wir diese Mischung püriert. Nun kommt der Rest dazu. Das Ganze wird 4 Minuten eingekocht und dann in Gläser gefüllt.

Schritt 2

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und die Cupcake - Form vorbereiten!
Nun mischen wir Mehl mit Salz und Backpulver. Die Eiweiß werden mit 55 g vom Zucker steifgeschlagen (4-5 Minuten). Der Rest vom Zucker wird mit der Butter schaumig geschlagen und wir dann abwechseln mit Mehlmischung und Kokosmilch vermengt. Vanille rein und jetzt nur nicht übermixen! Alles vermengt? Dann kommt jetzt jeweils ein Drittel des Einschnees dazu. Nehmt dazu am Besten einen Schneebesen. Als Letztes heben wir behutsam Kokosraspeln und Ingwer dazu.
Nun füllen wir die Förmchen mit dem Teig. Nicht zu voll machen. (2/3 voll ist perfekt)
Und dann gehts auch schon ab in den Ofen für 20 Minuten. Habt immer ein Auge darauf. Bei Cupcakes gehts ja bekanntermaßen schnell !

Wenn sie den Stäbchentest bestanden haben lasst ihr sie auskühlen. Nun füllen wir die Cupcakes mit der Marmelade. Dazu einfach mit einem Messer in die Oberfläche der Cupcakes kleine Kreise einstechen. Die hebt ihr dann mit dem Messer heraus. In das entstandene Loch gebt ihr jeweils einen Tl der Marmelade. Deckel drauf - Fertig!
Butter und Frischkäse schlagen wir cremig. Dann kommt nach und nach der Puderzucker dazu und auch der Ingwer und das Salz. Schon vorbei ! Ich hab das Frosting dann eine Runde kühlgestellt, da es mir zum Auftragen noch etwas zu flüssig war.

Nach ca einer Stunde habe ich meine Cupcakes dann "getoppt" . Ich bin mit dem Topping immer lieber sparsam, da mir das Ganze schnell zu mächtig ist. Und beim Essen gibts dann auch weniger Sauerei!
Darum ist mir auch ein bisschen übrig geblieben.
Zur Verzierung habe ich ein Paar Amarettini Kekse genommen, da Kürbis und Amaretto eine klasse Kombi ist!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

VIDEO: Bananen-Kokos-Kekse aus nur 2 Zutaten!

Rezept für einfache Bananen-Kokos-Kekse:

Zutaten:

  • 1 gut gereifte Banane
  • 160 g Kokosraspeln 

Zubereitung:

Die Banane zerdrücken und mit den Kokosraspeln vermischen. Aus der Masse kleine Bällchen formen, diese auf einem Backblech etwas platt drücken und für 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen. Die Plätzchen abkühlen lassen und genießen.

Dieses Rezept kommentieren

Cupcakes mit Vanilletopping Himbeer-Cupcakes