?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Farbe bekennen: Schlank durch Tellerwahl

Farben haben einen großen Einfluss auf unser Unterbewusstsein und wirken auf Laune, Motivation und sogar unseren Appetit. Je nach Tellerfarbe essen wir entweder mehr oder weniger. Wer beim Teller auf die richtige Farbe setzt, kann so also abnehmen. 

Hunger und Sättigung austricksen

Hunger und Sättigung austricksen

Wer die gleiche Portion von einem kleineren Teller nimmt, fühlt sich tendenziell besser gesättigt, als wenn er genau diese Portion von einem großen Teller isst. Die Größe des Tellers kann also unser Hunger- und Sättigungsgefühl beeinflussen. Nun ist es aber so, dass auch die Farbe des Tellers dabei eine Rolle spielt, ob  und wann wir satt sind. 

Forscher beschäftigen sich schon längere Zeit damit, wie die Farbe von Geschirr und Besteck auf unser Essverhalten wirkt. Festgestellt wurde bis jetzt, dass Essen auf einem Messer aufgespießt, salziger schmecken soll als von Gabel und Zahnstochern und, dass wir Essen teurer einschätzen, wenn dieses mit Plastikbesteck gegessen wird. In einem Krankenhaus wurde dann per Zufall festgestellt, dass Menschen weniger Appetit hatten, wenn das Tablett eine gewisse Farbe hatte, nämlich ROT. 

Das konnte auch Oliver Genschow von der Universität Basel nachweisen. Er servierte über 100 Teilnehmern Slazbrezeln auf blauen, weißen und roten Tellern und untersuchte Geschmack und Appetit. Beobachtet werden konnte, dass die Brezeln von den roten Tellern zwar nicht geschmacklich anders wahrgenommen wurden, dass aber insgesamt weniger zugelangt wurde. Das könnte mit dem Einsatz der Farbe als Warnsignal zu tun haben. 

Kleinere Teller mit roter Farbe- die Kombination zum Abnehmen?

Das stimmt leider nicht immer. In einer weiteren Studie konnte festgestellt werden, dass dieser Effekt nicht einsetzte, wenn Teller und Beladung dieselbe Farbe hatten. Isst man also Spaghetti mit Tomatensoße von einem roten Teller, isst man dadurch nicht unterbewusst weniger, sogar ganz im Gegenteil. Haben Gericht und Tablett dieselbe Farbe, wirkt dies anregend, sodass mehr auf den Teller geladen wird.

In den anderen Fällen, in denen sich die Farben voneinander abgrenzen, kann aber die Tellerfarbe rot dazu führen, dass wir weniger essen und leichter aufhören können, auch wenn es noch so lecker schmeckt. 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Rezept mit Video für One Pot Pasta

Ein Topf, zehn Minuten Zeit, ein paar Zutaten, ein Teller und fertig! Dieses Rezept-Phänomen nennt sich One Pot Pasta und ist in den USA bereits der Hit schlechthin. Das schnelle Nudelgericht aus dem Topf nach Marta Stewart ist eine geniale Idee für die schnelle Küche.

Diesen Artikel kommentieren

Nicht nur pur genießen - die besten Cocktails mit Wein Das Wundermittel am Morgen: Kurkuma-Zitronenwasser