Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Warum wir morgens WARM Frühstücken sollten

Ein leckeres Rührei oder ein warmer Porridge am Morgen können für unsere Gesundheit Wunder wirken und uns sogar beim Abnehmen helfen! Wir erklären euch, warum...

Eine fernöstliche Weisheit

Eine fernöstliche Weisheit

Viele von uns greifen morgens zum Marmeladenbrot oder zum Müsli. Warme Speisen kommen vor dem Mittagessen kaum auf den Tisch (außer Kaffee natürlich ;) ). Laut der traditionellen chinesischen Medizin (TCM)  ist dies nicht ideal für unseren Körper. Sie besagt, dass jedes unserer Organe aktive Phasen und Ruhephasen hat. Magen und Milz sind laut TCM vor allem morgens zwischen sieben und elf Uhr am aktivsten. In dieser Zeit sollte man seine Verdauung in Schwung bringen. Das geht am besten mit einem warmen Frühstück.

Die Vorteile

Die Vorteile

Bei einem warmen Frühstück muss der Körper nicht mehr so viel Energie aufwenden, um das Essen zu verdauen. Das entlastet den Magen-Darm-Trakt und beugt Blähungen, Verdauungsproblemen und Bauchschmerzen vor. Darüber hinaus wird die Milz entlastet, die für ein starkes Immunsystem verantwortlich ist. Ein warmes Frühstück hält auch länger satt und beugt so Heißhungerattacken vor, dem Todfeind einer jeden gesunden Ernährung oder Diät.

Also warum nicht mal ein leckeres Rührei mit Champignons und Tomaten oder leckeren Apfel-Himbeer-Potrridge zum Frühstück geniessen? 

Wir sind auf jeden Fall dabei!

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Figurbewusst lecker: Die Breakfast Bowl

 

Und hier geht's zum Rezept

Ihr sucht nach einem Frühstück, das lecker ist, euch mit ausreichend Energie versorgt und gleichzeitig auch noch eurer Figur gut tut? Dann ist die Breakfast Bowl genau das Richtige für euch! Bei diesem bunten Frühstück bekommt man direkt Lust, in den Tag zu starten! 

 

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • etwas Fleur de Sel
  • 60 g Milch
  • Griechischer Joghurt nach Belieben
  • eine kleine handvoll Pekannüsse
  • geschnittene Früchte, Kürbiskerne, Haferflocken, Chiasamen, Kräuter, Beeren und was auch immer ihr mögt, zum Dekorieren
  • etwas Honig zum Süßen

Zubereitung

  1.  Haferflocken, Kürbiskerne, Fleur de Sel und Milch mischen. 
  2. Für eine halbe Stunde kaltstellen.
  3. Mit dem Joghurt mischen. 
  4. Mit Obst, Haferflocken und Nüssen dekorieren. 
  5. Etwas flüssigen Honig darüber verteilen.
  6. Genießen! 

 

Seht im Video, wie ihr dieses leckere Gericht zubereitet! 

Diesen Artikel kommentieren

Die köstliche Sommer-Pizza mit buntem Saisongemüse! Rank und schlank durch die WM