?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Die wärmt das Herz: Cremige KÄSESUPPE mit Grana Padano

Der Grana Padano gehört neben Parmesan und Mozzarella zu den berühmtesten und beliebtesten Käsesorten Italiens. Vor allem, wenn es draußen kalt ist, ist diese wärmende und cremige Käsesuppe genau das Richtige. Sie hält lange satt und schmeckt einfach köstlich! Probiert's aus. 

Zutaten (für 6 Personen)

Zutaten (für 6 Personen)

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Grana Padano
  • 250 ml Milch
  • 250 ml flüssige Sahne
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • etwas Thymian & Lorbeer
  • Salz & Pfeffer
  • einige Blättchen Basilikum zum Servieren

Zubereitung

Schält und hackt die Zwiebel. Erhitzt das Olivenöl in einem Topf und schwitzt die Zwiebeln darin an, bis sie glasig sind. Gebt dann 3/4 des Käses hinzu, etwas Salz, einen Teil der Milch und einen Teil der flüssigen Sahne. Rührt um, damit der Käse schmilzt, gebt die Hälfte der Brühe hinzu, den Rest der Milch und der Sahne und lasst das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln. 

Währenddessen reibt ihr den restlichen Käse. Sobald eure Creme im Topf etwas andickt, nehmt sie vom Feuer und mixt das Ganze gut durch. Wenn die Creme zu dickflüssig ist, gebt noch etwas von der Gemüsebrühe hinzu und tastet euch so an die für euch perfekte Konsistenz heran. Schmeckt ab und würzt mit Salz, Pfeffer, Thymian und Lorbeer.

Bevor ihr die Creme serviert, gebt etwas von dem geriebenen Grana Pedano sowie einige Basilikumblätter darauf. 

Guten Appetit. 

 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Diesen Artikel kommentieren

5 Rezepte für Chia-Samen - so schmeckt das Superfood wirklich super! Crêpe-Törtchen mit Rum und Lemon Curd