Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

6 Symptome für Kalziummangel

,
HeimGourmet

Kalzium ist von grundlegender Bedeutung für die Gesundheit unserer Knochen und des ganzen Skeletts. Nehmen wir zu wenig Kalzium auf, versucht unser Körper, uns schon vor dem Auftreten von schwerwiegenden Folgen (wie z.B. Osteoporose) Warnsignale zu schicken, die wir deuten können sollten, um möglichst schnell eingreifen zu können.

Kalzium ist von grundlegender Bedeutung für die Gesundheit unserer Knochen und des ganzen Skelettes. Vor allem als Babys und Kinder brauchen wir viel Kalzium, dass wir zunächst mit der Muttermilch, später über unsere Nahrung aufnehmen, doch auch im Erwachsenenalter wird noch eine tägliche Kalziumzufuhr von 1000 -1200 mg empfohlen, um die Gesundheit unserer Knochen und Zähne zu erhalten. 

Nehmen wir über unsere Nahrung nicht ausreichend Kalzium auf, kann das dazu führen, dass sich unser Organismus am Kalzium unserer Knochen bedient, was letztendlich zu Krankheiten wie Osteoporose kommen kann. 

Glücklicherweise ist unser Körper in der Lage, uns zuvor Warnsignale zu schicken, die wir nur richtig deuten müssen, um zu wissen, welches Bedürfnis unser Körper hat und was ihm fehlt. Bei diesen 6 Symptomen  solltet ihr hellhörig werden und mehr Kalzium zu euch nehmen:

Kalziummangel: Das sind die Alarmsignale

1. ZAHNPROBLEME
Wenn ihr zunehmend Karies habt, eure Zähne weich sind und leicht abbrechen oder ihr kleine Löcher und Kerben in euren Zähnen wahrnehmt, solltet ihr eure Kalziumzufuhr überdenken und ggf. mehr kalziumhaltige Nahrungsmittel zu euch nehmen.

2. BRÜCHIGE NÄGEL
Auch unsere Finger- und Fußnägel brauchen Kalzium, um gesund und stark zu wachsen. Leidet ihr an brüchigen Nägeln, die immer wieder abbrechen oder einreißen, könnte das ein Zeichen für Kalziummangel sein.

3. GEDÄCHSTNISPROBLEME
Kalzium ist wichtig für Neurotransmitter in unserem Gehirn, die mit dem Gedächtnis in Verbindung stehen. Wenn ihr also in letzter Zeit häufiger mal Gedächtnisprobleme habt und immer wieder Dinge vergesst, könnte ein Kalziummangel Schuld daran sein.

4. NÄCHTLICHE MUSKELKRÄMPFE
Befindet sich zu wenig Kalzium in unserem Blut, kann auch eine Ermüdung auf muskulärer Ebene die Folge sein. Deutlich wird das an nächtlichen Museklkrämpfen, vor allem in der Wade.


5. EINSCHLAFPROBLEME
Schlafprobleme können natürlich viele Ursachen haben. Eine davon könnte aber ein Kalziummangel sein, denn wir benötigen Kalzium für die Produktion von Melatonin, einem Hormon, das eine wichtige Rolle bei unserem Schlafrhythmus spielt.

6. RÜCKENSCHMERZEN UND EINE SCHLECHTE HALTUNG
Ein Kalziummangel schwächt die gesamte Skelettmuskulatur. Bei länger anhaltendem Mangel kann es deshalb passieren, dass ihr Rückenschmerzen bekommt oder sich eure Haltung verschlechtert. 

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Küchen HACK: wie Du aus einer COLADOSE einen SPIRITUSKOCHER bastelst  So werdet ihr fiesen Knoblauchgeruch an euren Fingern los!