Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Intervallfasten: Die effizienteste Diät? Alles was ihr darüber wissen müsst

,
HeimGourmet

Wir verraten euch alles über die Methode des Intervallfastens, welche Auswirkungen sie auf unseren Körper, unser Gewicht und unsere Gesundheit haben kann, und warum wir es einfach mal ausprobieren sollten: 

©Thinkstock

Ist Intervallfasten für mich geeignet?

In der Naturheilkunde ist Fasten eine gängige Praxis, die bereits  seit der Antike aus den verschiedensten Gründen praktiziert wird. Auch heute noch gehört das Fasten in weiten Teilen Asiens oder des Nahen Ostens zum Leben dazu und wird als eine Möglichkeit wahrgenommen, den Körper zu entlasten, sich leichter zu fühlen und den Organismus beim Entgiften zu unterstützen.

Warum das so ist? Bereits seit der Steinzeit ist der menschliche Organismus auf das Fasten eingestellt. Herrschte Überfluss, wurde auch im Überfluss gespeist, herrschte Mangel, musste der Magen eben für mehrere Stunden oder gar Tage leer bleiben. Wir sind in der Lage, längere Hungerperioden ohne Weiteres zu überstehen, indem unser Körper in verschiedenen Organen und Geweben Energiereserven speichert und bei Bedarf wieder mobilisiert.

Auch bei uns hat die Praxis des Fastens immer häufiger von sich reden machen, um den Körper zu entgiften, aber auch um Gewicht zu verlieren und seine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern.

Bereits mehrere Studien konnten darauf hindeuten, dass Intervallfasten (also das Abwechseln längerer Zeiträume ohne Nahrung und kürzeren Zeiträumen, in denen man isst) verschiedene Vorteile mit sich bringt, wie beispielszeise die Reduzierung von Bauch- und Körperfett, ein erhöhtes Wohlbefinden und verbesserte Konzentrationsfähigkeit.

Glaubt man denen, die es ausprobiert haben, heißt es außerdem oft, Intervallfasten sei auf Dauer einfacher einzuhalten als traditionelle Diäten, die oft mit mühseligem Kalorienzählen oder aber Verzicht und dem ungeliebten Jojo-Effekt einhergehen.

Jeder Mensch erlebt das Intervallfasten seine eigene Weise und kann es auf seine persönlichen Bedürfnisse zuschneiden. In jedem Falle sollte man jedoch vor Beginn des Fastens einem Arzt oder Naturheilpraktiker einen Besuch abstatten und mit ihm gemeinsam die Methode erarbeiten, die den eigenen Bedürfnissen und dem aktuellen Gesundheitszustand am besten entspricht. 

Ob als Heilmethode, zur Reinigung des Körpers, zur Gewichtsabnahme oder zur Vorbeugung von Krankheiten, Intervallfasten ist eine Option, die von jedem in Betracht gezogen werden kann. Im Folgenden zeigen wir euch die verschiedenen Arten des Intervallfastens und worin die Unterschiede bestehen. Los geht's:


Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren