Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gemüse-Frikassee

Von Aska

Eigentlich darf dieses hier nicht Frikassee heißen, denn Frikassee nennt man Gerichte aus hellem Fleisch mit weißer Sauce. Und das ist bei mir ja nicht dabei, also das Fleisch.

Aber egal, ich nenne es einfach so. Es ist noch so eine schöne Erinnerung an meine Tante M. . Gekocht aus der Erinnerung heraus, denn fragen kann ich sie nicht mehr. Zudem habe ich es veganisiert.

Rezept bewerten 3/5 (1 Bewertung)

Zutaten

  • 3 Drillinge (kleine Kartoffeln)
  • 2 Pilze (mittlere Größe)
  • Zucchini – das Stück ungefähr so groß wie 2 Drillinge
  • 1 handvoll TK-Erbsen
  • 1 handvoll Reis
  • Sauce:
  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 1/2 Tl Gemüsebrühe
  • kleines bisschen Senf
  • Pfeffer
  • Prise Muskatnuss
  • 2 Tl Mehl

Infos

Schwierigkeitsgrad Leicht
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Das Gemüse putzen und kleinschneiden, die Zucchini beiseite legen.

Schritt 2

Mein Reis braucht 15 Minuten, darum setze ich ihn dann auf, wenn ich die Pfanne anstelle. Reis nach Vorschrift kochen.

Schritt 3

Etwas Öl oder Pflanzenfett in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln glasig dünsten. Dann die Kartoffeln und Pilze dazugeben und kurz anschwitzen. Mit der Saucen-Mischung ablöschen.

Schritt 4

Die Saucen-Mischung mach ich “bereit zum Gebrauch”, wenn ich die Zwiebeln in die Pfanne gebe.

Die Hitze verringern (heißt bei mir von Stufe Maximum runter auf 3) und 5 Minuten köcheln lassen.

Schritt 5

Dann die Erbsen und die Zucchini dazugeben und weitere 10 Minuten sanft köcheln lassen.

Schritt 6

Abschmecken und servieren.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Wir haben das perfekte Fingerfood fürs Partybuffet gefunden!

Egal ob am Buffet auf der Party, beim Spieleabend oder beim Entspannen auf der Coach: Fingerfood gehört einfach dazu! Immer nur Gemüsesticks sind langweilig und sehen bei weitem nicht so appetitlich aus, wie diese Kreation hier: 

 

ZUtaten

  • 1 Baguette
  • Gemüsesticks (aus jeweils einer grünen, einer roten und einer gelben Paprika und Karotten)
  • Tsatsiki
  • Pesto Rosso
  • Kräuterfrischkäse
  • Minze
  • Schnittlauch
  • Basilikum

 

Zubereitung

  1. Das Brot in Scheiben schneiden und jeweils eine Kuhle in die Mitte der Scheiben drücken. 
  2. Die Kuhlen mit Pesto, Frischkäse oder Tsatsiki mithilfe eines Löffels füllen. 
  3. Sticks hochkant in die Kuhlen mit dem Aufstrich stecken. 
  4. Kräuter fein hacken und über die Baguettes streuen. 
  5. Snacken was das Zeug hält. 

Dieses Rezept kommentieren

Roter Couscous Salat Gemüselasagne