Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Granatsplitter- Punschtörtchen

Von

Rezept bewerten 2.3/5 (11 Bewertung)

Zutaten

  • Für die Füllung:
  • 600 g Plätzchenreste
  • 75 ml Baileys Coffee
  • 150 ml Sahne
  • 350 g Philadelphia Milka
  • Für die Mürbteigplätzchen:
  • 200 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • etwas gemahlene Zitronenschale
  • 100 g eiskalte Butter
  • 1 Ei
  • Außerdem:
  • 400 - 500 g Schokolade

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

600 g übrige Plätzchen nach und nach in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zu Krümeln zerkleinern. Ich hatte zum Teil Plätzchen mit Geleefüllung dabei. Die Geleefüllung lässt sich mit dem Nudelholz nicht zerkleinern, sondern bleibt als "Platte" zurück und kann hinterher einfach aus den Krümeln gefischt werden.

Die Plätzchenkrümel in eine Schüssel geben und mit 75 ml Baileys Coffee und 150 ml Sahne gründlich vermischen. Wenn die Flüssigkeit von den Krümeln aufgenommen wurde, 350 g Philadelphia Milka untermengen. Die Masse kühl stellen.

In der Zwischenzeit den Teig für die Mürbteigplätzchen (als Unterlage für die Granatsplitter) machen: 200 g Mehl, 100 g Puderzucker und etwas gemahlene Zitronenschale in eine Schüssel geben. 100 g eiskalte Butter in Stückchen daraufgeben und mit den Fingerspitzen grob in die Mehl-Zucker-Mischung einarbeiten, indem man die Butterstückchen in der Mehl-Zucker-Mischung zwischen den Fingerspitzen zerreibt. 1 Ei dazugeben und nur so lange unterkneten, damit der Teig gerade so einen Klumpen ergibt. Beim Mürbteig ist es wichtig, dass er nicht zu sehr verknetet wird, sonst wird der Teig nicht mürbe, sondern einfach zu fest. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Hände beim Kneten nicht zu warm sind. Die Hände also notfalls vorm Kneten unter kaltes Wasser halten und so abkühlen.

Den Mürbteig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig dann auf gut bemehlter Arbeitsfläche (am Besten unter einem Stück Frischhaltefolie) ausrollen und daraus ca. 40 Kreise á ca. 4,5 cm Durchmesser ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Ofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze für ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Nun die Plätzchenmasse zu kleinen Bergen formen und auf die Mürbteigplätzchen setzen. Die Masse dabei zu den Plätzchen hinstreichen, so dass sie rundherum mit den Plätzchen abschließt. Nochmals einige Zeit kühl stellen.

Nun ca. 400 bis 500 g Schokolade schmelzen, in ein kleines, hohes Gefäß füllen und die Granatsplitter darin eintauchen. Die überschüssige Schokolade abklopfen und die Granatsplitter auf einem Kuchen- oder Pralinengitter trocknen lassen.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

VIDEO: Bananen-Kokos-Kekse aus nur 2 Zutaten!

Rezept für einfache Bananen-Kokos-Kekse:

Zutaten:

  • 1 gut gereifte Banane
  • 160 g Kokosraspeln 

Zubereitung:

Die Banane zerdrücken und mit den Kokosraspeln vermischen. Aus der Masse kleine Bällchen formen, diese auf einem Backblech etwas platt drücken und für 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen. Die Plätzchen abkühlen lassen und genießen.

Dieses Rezept kommentieren

Streusel-Schokoladensterne Kakimonde