?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Lecker und gesund! Alles, was ihr zum Thema MARONEN wissen solltet

Maroni, wie sie in Süddeutschland und Österreich genannt werden, sind ein klasse Winter-Snack. Das solltet ihr beim Sammeln und Zubereiten beachten...

Maronen Sammeln

Maronen Sammeln

Maronen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Die bis zu 35 Meter hohen Bäume tragen stachelige Früchte, in denen bis zu drei glänzende, braune Esskastanien schlummern. Im Herbst fallen sie von den Bäumen und platzen auf. Maronen erreichen ihre volle Reife Ende September bis Anfang Oktober.  Reife Maronen sind glänzend und liegen schwer in der Hand. Sind sie leicht, ist das Innere vielleicht nicht ganz ausgebildet oder verfault. Also lieber liegenlassen.

Esskastanien sollten nicht gepflückt, sondern aufgelesen werden. Wenn eine Frucht noch am Baum hängt, sind sie vermutlich noch nicht reif.

Zubereitung

Zubereitung

Die einfachste Art, Maronen zuzubereiten, ist das Rösten im Backofen. Dazu ritzt ihr die Schale kreuzförmig am spitzesten Punkt ein, legt sie auf ein ungefettetes, "nacktes" Backblech und gebt sie für 20 Minuten bei 180° in den Backofen. Wenn die Schale aufplatzt, könnt ihr sie aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Schale komplett entfernen und geniessen.

Was ihr sonst noch alles mit den leckeren Kastanien anstellen könnt, lest ihr hier.

Der gesunde Winter-Snack

Der gesunde Winter-Snack

Maronen sind nicht nur köstlich. Sie sind auch gesund! Sie enthalten kaum Fett, sind glutenfrei und stecken voller B-Vitamine, die bei der Bildung roter Blutkörperchen helfen. Mit ihrem hohen Kupfergehalt stärken sie zudem das Nerven- und Immunsystem.

Sie enthalten recht viele Kohlenhydrate, sind aber gleichzeitig extrem sättigend. Hier sind die Nährwerte für 100g Maronen :

  • 192 kcal
  • 2g Fett
  • 41g Kohlenhydrate
  • 5g Ballaststoffe

Gönnt euch auf dem nächsten Weihnachtsmarkt also guten Gewissens eine Tüte :)

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Figurbewusst lecker: Die Breakfast Bowl

 

Und hier geht's zum Rezept

Ihr sucht nach einem Frühstück, das lecker ist, euch mit ausreichend Energie versorgt und gleichzeitig auch noch eurer Figur gut tut? Dann ist die Breakfast Bowl genau das Richtige für euch! Bei diesem bunten Frühstück bekommt man direkt Lust, in den Tag zu starten! 

 

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • etwas Fleur de Sel
  • 60 g Milch
  • Griechischer Joghurt nach Belieben
  • eine kleine handvoll Pekannüsse
  • geschnittene Früchte, Kürbiskerne, Haferflocken, Chiasamen, Kräuter, Beeren und was auch immer ihr mögt, zum Dekorieren
  • etwas Honig zum Süßen

Zubereitung

  1.  Haferflocken, Kürbiskerne, Fleur de Sel und Milch mischen. 
  2. Für eine halbe Stunde kaltstellen.
  3. Mit dem Joghurt mischen. 
  4. Mit Obst, Haferflocken und Nüssen dekorieren. 
  5. Etwas flüssigen Honig darüber verteilen.
  6. Genießen! 

 

Seht im Video, wie ihr dieses leckere Gericht zubereitet! 

Diesen Artikel kommentieren

5 mal Abwechslung zur Tomatensauce - diese Pastasaucen müsst ihr unbedingt probieren! Der SCHLEMMERMONAT hat begonnen - das alles hat im OKTOBER Saison