Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Die "Muskeldiät" für einen definierten Körper - made in U.S.A.

Fett reduzieren, indem die Muskeln trainiert werden? Ja, das geht, sagt ein ehemaliger Trainer der US Army Special Forces. Er hat eine Diät entwickelt...

Die Muskeldiät

Die Muskeldiät

Mark Lauren ist ein Fitnessexperte.
Elf Jahre lang war er für die Ausbildung von Hunderten von Rekruten verantwortlich, die er körperlich auf die extremen Bedingungen der Special Operations Forces der Vereinigten Staaten vorbereitete. Dank seiner langjährigen Erfahrung war Lauren in der Lage, einen Ernährungsplan zu entwickeln, um Menschen, die anstrengende körperliche Aktivitäten ausüben, genug Energie zu geben. Sein Ernährungsplan half auch dabei, die natürliche Fähigkeit des Körpers, Fett zu verbrennen, zu erhöhen. Tag für Tag wird der Körper daran gewöhnt, mehr Energie zu bekommen, indem er gespeichertes Körperfett verwendet.

Es geht los: Die "Woche Null"
Bevor Mark Lauren mit dem eigentlichen Programm beginnt, empfiehlt er eine Vorbereitungswoche, die im Militär "Woche Null" genannt wird. Die Nullwoche entspricht einer ersten Phase, in der man sich selbst testet und beurteilt, ob man körperlich und geistig wirklich bereit ist, seine Essgewohnheiten radikal zu ändern. Es beinhaltet jeden Tag einen anderen Test:

Tag 1: Höre auf, Kalorien zu trinken (Softdrinks, Alkohol, Säfte, Cocktails, etc.)

Tag 2: Iß einen grünen Salat pro Tag

Tag 3: Plane deine Mahlzeiten für die komplette Woche

Tag 4: Entferne alle ungesunden Snacks und Junkfood aus deiner Küche und deiner Speisekammen

Tag 5: Schreibe deine Ziele auf
Tag 6: Gehe einkaufen und folge dabei deinem Ernährungsplan für diese Woche
Tag 7: Faste (es hilft deinem Körper, sich zu entgiften und von Umweltschadstoffen zu reinigen)


Basislebensmittel: die glorreichen 7
Die Muskelaufbaudiät basiert auf dem Verzehr von sieben Gruppen von Nahrungsmitteln: Fleisch, Fisch, Eier, Gemüse, Obst, Getreide, Nüsse und Samen. Der direkteste Weg zu einem definierten Körper (weniger Fett und mehr Muskeln) geht über eine möglichst naturbelassene Nahrung. Weiterverarbeitete Lebensmittel, die sich durch sehr reduzierte Mengen an Nährstoffen und leeren Kalorien auszeichnen, begünstigen hingegen die Gewichtszunahme.
Freunde einer muskelfreundlichen Ernährung sind auch bestimmte Gewürze wie Essig, Meerrettich, scharfe Soßen, Senf aller Sorten und aromatische Kräuter.

Wenn ihr genau wissen möchtet, wie das Ganze funktioniert oder sogar selbst einmal ausprobieren möchtet, verweisen wir euch auf die Webseite von Marc Lauren, auf der ihr auch verschiedene Übungen und Infos zu seiner App findet: https://marklauren.com/en/home

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

5 schnelle und einfache Thai Rezepte für heute Abend Blumenkohl-Pizza mit Zucchini: super lecker, einfach und gesund!