Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Die 3 häufigsten Gründe für NACKENSCHMERZEN und was Du dagegen tun kannst

Nackenschmerzen gehören zu den geläufigsten und unangenehmsten Beschwerden.
Beim Autofahren, Schlafen und Arbeiten wird es häufig noch schlimmer. Je länger wir warten, desto gravierender wird es. Packen wir das Übel bei der Wurzel und sehen uns einmal die Ursachen von Nackenschmerzen an.

Ursachen von Nackenschmerzen

Als erstes sei gesagt: Wenn ihr unter chronischen Nackenschmerzen, vielleicht in Folge einer Verletzung leidet, sucht bitte einen Arzt auf, der euch bei einer langfristigen Behandlung helfen und begleiten kann.

Die folgenden Faktoren verursachen und verschlimmern Nackenschmerzen. Wir verraten euch, was ihr dagegen tun könnt:

Stress
Wenn wir gestresst sind, spannen wir unbewusst mehrere Muskelpartien unseres Körpers an, auch die Nackenmuskulatur. Versteifen sich die Muskeln, kann dies Entzündungen und Schmerzen verursachen.

Wenn ihr euch gestresst fühlt, atmet für eine Minute tief und bewusst aus und ein, lasst die Schultern sinken und entspannt eure Muskeln.


Dehydratation
Nicht genug Wasser zu trinken nimmt dem Gewebe Elastizität, dies kann zu Muskelkrämpfen führen.


Um dies zu verhindern, versucht mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag zu trinken.


Haltung
Stundenlanges Sitzen  im Büro oder im Auto ist natürlich nicht gesund für den Nacken. Das Starren auf Laptop, Tablet- und Smartphonebildschirme trägt auch nicht zu einer optimalen Haltung bei.

Versucht, eure Haltung regelmäßig zu ändern und mindestens alle 30 Minuten aufzustehen, um ein wenig zu gehen oder euch zu dehnen.

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

6 Fehler in eurer Morgenroutine, durch die ihr zunehmt Warum Weißbrot eventuell gesünder ist als sein Ruf