Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Käsekuchen tiefgefroren

Von

Das HeimGourmet Team

Diesen Käsekuchen können Sie problemlos einfrieren. Wenn das nächste mal überraschender Besuch kommt sind sie vorbereitet und müssen nicht extra lange in der Küche stehen oder hektisch zum Bäcker rennen.

Rezept bewerten 3.7/5 (9 Bewertung)

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 250g Mehl
  • 125g Margarine
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Tl Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 1000g Quark
  • 200g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 1 Pck Vanillepudding

Infos

Portionen 16
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Zubereitungszeit 45Min.
Koch-/Backzeit 70Min.
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Die Springform am Boden mit Backpapier auslegen und an den Rändern mit Butter einfetten.

Schritt 2

Für den Teig die Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten und in die bereits mit Backpapier ausgelegte & gefettete Springform auslegen und dabei die Ränder hochziehen.

Schritt 3

Für die Füllung zuerst die Sahne steif schlagen. Dann den Quark, den Zucker, die Eier, die Packung Vanillinzucker und die Packung Vanillepudding zu einer Masse rühren. Zuletzt die Sahne unter die Masse heben. Die Füllung nun auf dem Teig verteilen.

Schritt 4

Käsekuchen tiefgefroren - Schritt 4

Den Käsekuchen jetzt im vorgeheizten Ofen bei 180° C für 60-70 Minuten backen.

Vor dem Verzehr den Käsekuchen unbedingt vorher ganz auskühlen lassen, so schmeckt der nämlich am Besten!
Man kann diesen Käsekuchen auch einfrieren und wenn unangekündigter Besuch kommt dann kurz auftauen lassen und genießen, ohne aufwändig was gemacht zu haben!

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herrliche Mini-Käsekuchen vegan

Hättet ihr gedacht, dass man den Klassiker unter den Desserts auch vegan zubereiten kann? Mit diesem tollen Rezept schmecken die Minis mindestens dreimal so lecker wie eure herkömmlichen Käsekuchen ;-)  

Dieses Rezept kommentieren

Feiner Käsekuchen Käsekuchen