Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Senf

Von

Rezept bewerten 2.2/5 (17 Bewertung)

Zutaten

  • 250g Senfkörner
  • 150 ml Apfelessig
  • 100g Zucker
  • 25g Salz
  • 200 ml Wasser

Infos

Portionen 3
Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Bevor die Senfkörner verarbeitet werden sollten sie erstmal für 1 Stunde in den Frost gelegt werden, damit sie sich besser zerkleinern lassen. Die gefrorenen Senfkörner in einen Mixer geben und zu Senfmehl mahlen. Je feiner die Senfkörner gemahlen werden, umso schärfer wird später der Senf. Der Senf war noch ziemlich grob und trotzdem richtig gut scharf.

Schritt 2

Das Wasser mit dem Essig in einem Topf aufkochen und 20 Minuten abkühlen lassen. Die Schärfe kommt aus ätherischen Ölen. Gibt gibt man das Senfmehl in warme oder heiße Flüssigkeit, verfliegt die Schärfe und man bekommt süßen Senf. Das Senfmehl mit den restlichen beiden Zutaten hinzufügen und etwa 5 Minuten lang durchrühren. Der Senf ist jetzt noch recht flüssig, wird dann aber durch das Aufquellen des Senfmehls noch fester.

Schritt 3

Den Senf in Gläser umfüllen und 2-3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. Der frisch angerührte Senf schmeckt furchtbar. Beim Anrühren mit Salz und Essig entstehen Bitterstoffe, die erst nach einiger Zeit verschwinden.

Bei der Herstellung und der späteren Nutzung sollte eingeplant werden, dass der Senf erstmal 2-3 Tage durchziehen muss, damit er richtig schmeckt.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Senfsoße nach Hausfrauenart Eierlikör