?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Tortenkunst kreieren: 5 Tipps zum kreativen Verzieren

Das kunstvolle Dekorieren von Torten liegt voll im Trend. Shows, wie das „Das große Backen“ ziehen Zuschauer in ihren Bann und machen Lust auf spektakuläre Leckereien. Doch wie lassen sich Torten in der heimischen Küche derart aufhübschen? Wir verraten Tipps für atemberaubende Ergebnisse.

1. Fondant auflegen

1. Fondant auflegen

Fondant ist eine Zuckermasse, die sich flexibel ausrollen und auf Torten platzieren lässt. Mit einem derartigen Überzug entstehen ebenmäßige Oberflächen zum fantasievollen Verzieren. Fondant ist somit eine hervorragende Basis für weitere Dekorationen. Da keine Nüsse verarbeitet sind, wie das bei Marzipan der Fall ist, handelt es sich um eine hervorragende Alternative für Allergiker. Welche Vorteile ihr außerdem kennen solltet und wie Fondant professionell verarbeitet wird, zeigt Leonor von Leonor's Sweet Creations im Video:

Wenn ihr diese Anleitung aufmerksam angeschaut habt, seid ihr bestens vorbereitet. Leonor erklärt die Bearbeitung des Fondants vom Ausrollen bis zum Modellieren.

2. experimente mit lebensmittelfarbe

Sowohl Fondant als auch Tortenböden und viele andere Substanzen, die beim Erarbeiten stilvoller Torten zum Einsatz kommen, lassen sich mit Lebensmittelfarbe beliebig färben. Ob ihr dabei auf natürliche Färbemittel, darunter Rote Bete und Holundersaft, zurückgreift oder konventionelle Alternativen aus dem Handel, bleibt euch überlassen.

©Pixabay: z0man

Aufgrund des riesigen Angebots lohnt sich der Blick in Supermärkte und Onlineshops. Wie die Auswahl an Lebensmittelfarben bei MakeUrCake verdeutlicht, sind die Produkte als Paste, Gel, Pulver und Spray erhältlich. Mit dieser immensen Auswahl geht eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten einher. Ob schicke Airbrushtechnik, geschmackvolle Schriftzüge, pudrige Motive oder cremige Oberflächen: Mit dem passenden Zubehör ist in Sachen Dekoration alles möglich. Einen Eindruck dazu vermitteln folgende Rezepte:

3. Blumen herstellen

Blumen sagen mehr als tausend Worte. Das gilt auch bei Torten. Mit der richtigen Vorgehensweise lassen sich Blüten einfacher herstellen, als viele annehmen. Wir erklären, wie ihr mit wenigen Handgriffen romantische Rosen formt.

Anleitung für eine Rose:

  • Aus Fondant sechs gleich große Kugeln mit rund 1-2 Zentimeter formen.
  • Fünf davon zu identischen und flachen Kreisen ausrollen. Diese Kreise dienen als Blütenblätter.
  • Aus einer Kugel einen kleinen Kegel herstellen.
  • Anschließend werden die fünf Fondant-Rosenblätter nach und nach seitlich um den Kegel gelegt. Allerdings wird nur eine Seite der Kreise an den Kegel gedrückt. In die offene Seite wird dann der nächste Kreis platziert. Diese Vorgehensweise wiederholen, bis alle Blütenblätter aufgebraucht sind. Die von oben sichtbaren Kanten dürfen nicht angedrückt werden, damit die Optik einer Rose entsteht. Durch leichtes nach außen ziehen der Ränder wird die „Rose“ quasi geöffnet und wirkt noch dekorativer.
  • Den unteren Bereich der Fondant-Rose vorsichtig zusammendrücken damit die Blätter zuverlässig halten.
  • Überschüssiges Fondant unten abschneiden.

Diese Rosen erfordern zwar etwas Übung, verleihen jeder Torte aber einen unvergleichlichen Charme. Die Arbeit lohnt sich!

4. verschiedene arten von kleber

Zum Befestigen von Fondant-Röschen, Marzipan-Figuren und Co. braucht es einen Klebstoff. Hierfür könnt ihr auf verschiedene Lösungen zurückgreifen:

  • Wasser: Ein paar Tropfen Wasser genügen oft schon, um kleine Dekorationselemente zu fixieren. Gerade auf der Oberseite von Torten ist das weniger schwierig.
  • Zuckerkleber: Sobald der Klebstoff mehr aushalten muss, zum Beispiel, wenn ihr an den Seiten einer Torte etwas befestigen wollt, reicht Wasser allein nicht. Dann wäre ein Zuckerkleber aus Wasser und Verdickungsmitteln die bessere Wahl. Dafür Wasser abkochen und mit einem Verdickungsmittel, wie CMC (Carboxymethylcellulose) oder Gum Arabicum verrühren. Die Masse quillt und braucht ein wenig, bis sie startklar ist. Wenn ihr Zeit habt, stellt sie eine Nacht in den Kühlschrank. Ein alternatives Rezept findet ihr im Blog rund um amerikanisches Kochen.

©Pixabay: 3dman_eu

  • Piping Gel: Dieses Gel ist nicht nur ein hervorragender Klebstoff, sondern auch zum Verzieren als Zuckerschrift oder zum Nachahmen von Wassertropfen geeignet. Aus 60 g Zucker, 100 ml Wasser und 10 g Speisestärke könnt ihr dieses Gel selber machen. Einfach Zucker und 30 Milliliter Wasser in einem Topf verrühren und 60 bis 90 Sekunden aufkochen. Der Zucker muss vollständig aufgelöst sein. Topf vom Herd nehmen. Speisestärke mit Rest Wasser mischen, bis alle Klumpen verschwunden sind und in den Topf geben. Alles verrühren und nochmals zwei Minuten aufkochen. Währenddessen ständig rühren. Das Piping Gel ist fertig, wenn es dickflüssig und schön glibberig ist. Zum Einfärben Lebensmittelfarben als Paste nehmen! Flüssige Farben verändern die Konsistenz des Gels negativ.

5. zuckermasse zum selbermachen

Mit einer Mischung aus 150 Gramm Puderzucker, einem Eiweiß und etwas Lebensmittelfarbe könnt ihr ganz einfach eine gut haftende Zuckermasse zum Dekorieren herstellen. Die Zutaten gut verrühren und mit einer Spritztülle auf die Torte spritzen. Schwarze Punkte, rote Tropfen, filigrane Linien und vieles mehr lässt sich so auftragen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Testen und Kreativsein.

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

"Schling' doch nicht so!" - Warum langsam essen so viel gesünder ist Moqueca Baiana: traditioneller  brasilianischer Fischeintopf