?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Mit dem Essen spielt man nicht? - Spielerische Geburtstagstorten

Zum Geburtstag will man etwas Besonderes schenken. Leider bleiben die guten Ideen oft bis zum Schluss aus und kurz vor der Feier beginnt der große Stress. Das muss nicht sein, denn oftmals sind es persönliche Kleinigkeiten, die mehr Wirkung zeigen als teure Gegenstände, die womöglich nie benutzt werden. Wer einfach eine liebevoll dekorierte Torte mitbringt, hat bereits gewonnen. Mit Fondant und Lebensmittelfarbe kann man fast alles machen, was einem an Dekoideen einfällt. Kleine Figuren, ganze Szenerien und passende Symbole machen eine Torte richtig persönlich und beweisen, wie gut man seine Freunde wirklich kennt. Wir zeigen, wie es geht.

Fondant – Kaufen oder selbst machen?

Fondant – Kaufen oder selbst machen?

Fondant ist eine Zuckermasse, die beliebig geformt werden kann. Mit ihr werden Torten überzogen und alle möglichen Dekorationselemente kreiert. Die Masse ist relativ steif und bleibt daher bestens in Form. Sie wird mit einem Nudelholz ausgerollt, um die passende Dicke zu erreichen und kann dann entweder als Überzug über die Torte gelegt werden oder mit Ausstechern und per Hand geformt werden. Es gibt verschiedene Varianten der Masse, so kann bspw. Schokolade beigemischt werden, um ein dunkleres Schokofondant zuzubereiten. Auch mit Marshmallows kann eine Zuckermasse hergestellt werden, eine Variante, die vor allem in amerikanischen Rezepten gerne angewandt wird. Fondant kann in vielen Supermärkten gekauft werden, lässt sich aber auch einfach selbst machen. Die einfachen Rezepte empfehlen die Marshmallow-Variante, da sich in der Süßigkeit bereits Gelatine befindet, welche die Masse fester werden lässt. Mit nur drei Zutaten, Marshmallows, Zucker und Wasser, entsteht das Fondant für den Überzug. Ein Rezept ohne Marshmallows gibt es natürlich auch, hier wird Gelatine hinzugefügt. Mit der Zugabe von Lebensmittelfarbe entsteht dann das bunte Fondant für die Kreation des persönlichen Kuchens. 

Vegetarische und vegane Alternativen

Viele Menschen haben sich mittlerweile für einen vegetarischen oder veganen Lebensstil entschieden. Kuchen- und Tortenrezepte ohne tierische Produkte gibt es bereits in großer Anzahl und auch für das Fondant, das üblicherweise mit Gelatine zubereitet wird, gibt es Alternativen. Die Zubereitung ist etwas aufwendiger, lohnt sich jedoch, wenn man einem veganen Freund eine echte Freude machen möchte. Statt der Gelatine empfehlen einige Rezepte Agartine, ein Pulver, das zu 20 % aus Agar-Agar und 80 % Maltodextrin besteht. Gekauft werden kann es unter anderem online bei Edeka24. Dazu kommen Puderzucker und Wasser, außerdem Salz, Zitronensäure und Glukosesirup. Um die Masse geschmeidiger zu machen, kann ein Pulver namens CMC hinzugefügt werden, das in Apotheken und Drogerien erhältlich ist. Auch bei den Farben ist Vorsicht geboten, denn nicht alle Lebensmittelfarben sind vegan oder vegetarisch. Farbstoffe wie „Karmin“ oder „Biokohle“ enthalten oftmals tierische Produkte. 

Die perfekte Idee finden

Die perfekte Idee finden

Eine persönliche Torte kann alles Mögliche beinhalten. So kann man z. B. den Lieblingsfilm oder eine gemeinsam angesehene Serie als Thema wählen. Für große Trends wie Game of Thrones gibt es hier mittlerweile zahlreiche Vorlagen zum Nachmachen. Die Plattform Pinterest bietet hier viele Inspirationsquellen. Vielleicht hat die Person auch ein besonderes Hobby. Spielt der Freund Tennis oder Fußball? Dann könnte auf dem Fondant ein kleines Spielfeld errichtet werden. Auch der jeweilige Geburtstag kann zum Anlass genommen werden, um das passende Kunstwerk zu wählen. Zur Volljährigkeit passt zum Beispiel eine Casinotorte. Dazu benutzt man einfach die traditionellen Symbole der Liberty Bell Maschine, die laut Betway das erste richtige Automatenspiel war. Diese Symbole bestehen aus Früchten, Glocken und der typischen roten Sieben. Angeordnet wie auf den Walzen eines einarmigen Banditen erkennt man sie sofort. Auch eine coole Idee: Wer ein weiteres Geschenk auf Lager hat, kann mit der persönlichen Torte einen Tipp geben. Wer seinem Partner einen romantischen Städtetrip schenkt, gestaltet die Torte mit einer bekannten Sehenswürdigkeit aus der Stadt. Der Eiffelturm oder der Big Ben verraten sofort, wo die Reise hingehen wird. 

Eine persönliche Torte ist ein liebevolles Geschenk, das auch beim Backen Spaß bringt. Mit Fondant kann man richtig schöne Dekoelemente zaubern, die aussehen, als stammen sie aus der Kunstbäckerei. Die Zubereitung und der Umgang benötigen zwar etwas Übung, weshalb sich ein Testlauf bei Anfängern lohnt, nach einiger Zeit hat man den Dreh jedoch heraus. Jetzt kann das größte Hobby, die Lieblingsserie oder ein zukünftiger Urlaubsort auf der Torte verewigt werden. Darüber freut sich jeder!

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Gefüllter Butternut mit Bulgur und Cranberries In 80 Käsesorten um die Welt