Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gemüse im Dessert?

,
HeimGourmet

Zucchini-Schokoladenkuchen

 

Gemüse wird vor allem in Vor- und Hauptspeisen verwendet, aber seit einiger Zeit hat es außerdem Einzug in unsere Nachspeisen gehalten. Unter all diesen gesunden neuen Trends ist der Karottenkuchen wohl der Bekannteste.

 

Gut zu wissen - das Phänomen von Gemüse in unseren Desserts ist nicht etwa die Neuschöpfung eines gelangweilten Küchenchefs, sondern Erfindungen wie beispielsweise der Karottenkuchens, gehen bis ins Mittelalter zurück. In dieser Zeit wurde die Karotte dazu genutzt Zucker zu ersetzen, der für einige Familien zu teuer war. Genauso wurde während des zweiten Weltkrieges, die Möhre als Ersatz für Süßungsmittel benutzt, die in England rationiert waren. Heutzutage sind Nachspeisen mit Gemüse aufgrund ihres gesunden Neben- und Überraschungseffektes so beliebt.

 

Wurzelgemüse

In der Regel bietet sich Wurzelgemüse, wie Karotten, Pastinaken oder Topinambur, aufgrund seiner Konsistenz besonders gut an, um es in Kuchen oder Muffins zu verwenden. Eine gängige Methode ist, dass recht harte Gemüse in den Kuchenteig zu reiben. Wenn man sich das erste Mal an einen Gemüsekuchen wagt, bietet sich der einfach zu machende Karottenkuchen an. Dieser schmeckt besonders gut mit einer Note Zimt oder Ingwer.

 

 

Tomate

Die Tomate eignet sich, dank ihrem fruchtigen und leicht säuerlichen Geschmack sehr gut für Desserts oder Gerichte in süß-herzhafter Kombination.

Bei einer Tomaten-Tarte-Tatin werden die Tomaten beispielsweise karamellisiert, um dem eigentlich herzhaften Gericht einen süßen Beigeschmack zu geben. Genauso gut machen sich Tomaten zusammen mit Erdbeeren in einem Fruchtsalat, wo sie durch ihren säuerlichen Beigeschmack das gewisse Etwas beisteuern. 

In original italienischen Rezepten für Tomatensaucen, lässt sich daher auch immer eine gute Prise Zucker, der die Säure aufhebt, finden.

 

 

Rote Bete

Rote Bete hat ebenfalls ein großes Potenzial, Desserts den gewissen Pepp zu geben. Sie kann beispielsweise für Sorbets, Sahne oder kleine Madeleines verwendet werden. Neben ihrem kräftigen Geschmack und ihrer vielen Nährstoffe wird die rote Bete außerdem gerne wegen ihrer färbenden Wirkung verwendet. Sehr lecker schmeckt rote Bete auch mit roten Früchten oder Kakao.

 

 

Die Avocado

In Europa wird die Avocado vermehrt typischerweise in herzhaften Varianten gegessen – ob als Guacamole oder im Salat. In Brasilien hingegen wird die Avocado fast ausschließlich für süße Gerichte verwendet. Davon können wir uns eine Scheibe abschneiden, denn Avocado schmeckt als Dessert verarbeitet tatsächlich sehr lecker!  Wusstet ihr beispielsweise, das Vanille exotischen Früchten wie der Avocado einen herrlich süßen Geschmack verleiht?

 

 

Zucchini

Zucchini verleiht Kuchen eine lockere und weiche Konsistenz, die uns ermöglicht weniger Fett zu verwenden. Für Desserts verwendet man Zucchini am häufigsten in Kuchen oder Muffins – am liebsten in Verbindung mit Schokolade. In den USA ist das „Zucchini-Bread“ - ein Kuchen mit Zucchini, Honig und Nüssen - ein Klassiker unter den Desserts mit Gemüse.

 

 

 

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Kleine Kräuterküche - Estragon, Tripmadam, Pimpinelle & Borretsch Gesund und fit im Büro