Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

12 Gesundheitseffekte von Aloe Vera, die kaum jemand kennt

In letzter Zeit haben einige Untersuchungen die vorteilhaften Eigenschaften der Aloe-Pflanze für die Gesundheit bestätigt. Geschätzt wird sie aufgrund ihrer Eigenschaften und heilenden Fähigkeiten schon seit Jahrhunderten.

Aloe Vera ist eine Pflanze, die vor allem im Mittelmeerraum, Nordafrika, auf den Kanarischen Inseln und Kap Verde wächst.

Das Aloe-Gen

Das in der Pflanze vorhandene Aloe-Gen enthält die DNA von mehr als 500 Pflanzen.
Heute sind verschiedene Anwendungsgebiete bekannt, angefangen von Lebensmitteln, Kosmetika bis hin zu pflanzlichen Heilmitteln.

Die Aloe Blätter enthalten 2 kostbare Elemente: Saft und Gel. Beide dienen verschiedenen Zwecken und können aus der Pflanze extrahiert werden.

Aloe Vera hilft bei:
1 - der Regulierung des Blutzuckerspiegels
2 - Sodbrennen
3 - Kreislaufschwäche
4 - trockener Haut
5 - Sonnenbrand
6 - Kleinen Verletzungen
7 - schlechter Durchblutung
8 - unreinen Poren und Akne
9 - der Pflege von Zähnen und Zahnfleisch
10 - Magenschleimhautentzündung
11 - einem schwachen Immunsystem
12 - der Desinfektion der Haut

 

Mögliche Nebenwirkungen

Wie jedes Naturheilmittel kann Aloe Vera auch negative Nebeneffekte haben.
Zu den häufigsten, gehören Verdauungsstörungen wie Durchfall oder Darmkrämpfe.
Wenn bereits andere Medikamente eingenommen werden, sollte man einen Arzt konsultieren, bevor man Aloe Vera einnimmt.

Es sind hingegen keine Nebenwirkungen einer äußerlichen Verwendung des Gels bekannt. Sowohl bei Gel als auch bei Saft solltet ihr immer den Dosierungshinweisen auf der Packungsbeilage folgen.
Für die Hobby-Gärtner unter euch: Aloe Vera kann leicht auf dem Balkon  kultiviert werden!

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Der KRÄUTERTEE, der STOFFWECHSEL und FETTVERBRENNUNG so richtig ankurbelt Verstopfung? Diese 8 Lebensmittel helfen euch beim Toilettengang