Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Warum BLUE MAJIK die neue Smoothie-Zutat NUMMER 1 ist!

Sojamilch, Chiasamen und Griechischer Joghurt waren gestern... Blue Majik heißt die neue Zauberzutat für eure gesunden Smoothies! Was es genau damit auf sich hat? Verraten wir euch!

BLUE MAJIK - Die neue Health-Sensation auf Instagram!

BLUE MAJIK - Die neue Health-Sensation auf Instagram!

Was ist dieses blaue, sehr chemisch aussehende Zeug, fragt ihr euch gerade? Blue Majik nennt sich das sonderbare Pulver, das mittlerweile einfach überall in den sozialen Medien auftaucht; ob in Säften, Smoothies oder Protein-Shakes. Die Optik gleicht ein wenig der von Heidelbeer-Smoothies.

Das tatsächlich absolut natürliche(!), blaue Pulver - auch Magic Blue genannt - ist Spirulina-Blau, das aus den gleichnamigen Algen (früher Blaualgen genannt) per schonender Kaltextraktion gewonnen wird und denselben Effekt hat wie gewöhnliche Lebensmittelfarbe mit dem Unterschied, dass sie nicht industriell produziert wird. Der Stoff Phycocyanin sorgt für das kräftige, gar schon magische Blau. Phycocyanin ist vor allem durch sein seltenes Vorkommen in der Natur ein sehr begehter Stoff. Blue Majik sieht nicht nur toll aus, es ist auch noch reich an guten Nährstoffen, wie Vitaminen (vor allem B12) und Mineralien. Es ist zudem reich an Antioxidantien und wirkt entzündungshemmend. Das zauberhafte Puder ist geschmacksneutral und für jegliche Getränke oder Gerichte verwendbar.

 

Also: Warum nicht demnächst statt dem langweiligen grünen Smoothie einen blauen ausprobieren? 

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Figurbewusst lecker: Die Breakfast Bowl

 

Und hier geht's zum Rezept

Ihr sucht nach einem Frühstück, das lecker ist, euch mit ausreichend Energie versorgt und gleichzeitig auch noch eurer Figur gut tut? Dann ist die Breakfast Bowl genau das Richtige für euch! Bei diesem bunten Frühstück bekommt man direkt Lust, in den Tag zu starten! 

 

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • etwas Fleur de Sel
  • 60 g Milch
  • Griechischer Joghurt nach Belieben
  • eine kleine handvoll Pekannüsse
  • geschnittene Früchte, Kürbiskerne, Haferflocken, Chiasamen, Kräuter, Beeren und was auch immer ihr mögt, zum Dekorieren
  • etwas Honig zum Süßen

Zubereitung

  1.  Haferflocken, Kürbiskerne, Fleur de Sel und Milch mischen. 
  2. Für eine halbe Stunde kaltstellen.
  3. Mit dem Joghurt mischen. 
  4. Mit Obst, Haferflocken und Nüssen dekorieren. 
  5. Etwas flüssigen Honig darüber verteilen.
  6. Genießen! 

 

Seht im Video, wie ihr dieses leckere Gericht zubereitet! 

Diesen Artikel kommentieren

Nehmt ihr ausreichend Zink zu euch? Das sind die Zeichen für einen Zinkmangel SO gelingt das ABNEHMEN für Frauen über 40