Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Die besten Kürbis-Gerichte für den Oktober

,
HeimGourmet

Kürbis ist der Klassiker unter den Herbstgerichten und hat im Oktober Saison. Aus dem vielfältigen Gemüse lassen sich viele tolle Leckereien zaubern, die dich im Herbst wärmen und erden, wenn dir der Herbstwind um die Ohren bläst.

Viele der Zutaten, die du für die einfachen und schmackhaften Gerichte benötigst, findest du bei Aldi, Kaufland oder auch im Penny Prospekt zu günstigen Preisen. Hier kommen 3 einfache Kürbisgerichte: 

Quinoa-Salat mit gerösteten Kürbisspalten

Quinoa-Salat mit gerösteten Kürbisspalten

Dieser Salat kann sowohl warm, als auch kalt gegessen werden und steckt voller Vital- und Nährstoffe.


Zutaten

Für den Salat:

  • 1 Kleiner Bio-Hokkaido-Kürbis (max. 1kg), ungeschält in Spalten geschnitten
  • Olivenöl
  • 300 g ungekochte Quinoa (Gilt als eine der besten Eisweisquellen
  • 130 g ganze rohe Mandeln, geröstet und klein gehackt
  • 4 Lauchzwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
  • 10-12 getrocknete und in Öl eingelegte Tomatenhälften, klein geschnitten
  • 1 kleiner Bund glatte Petersilie, gehackt
  • 100 g Fetakäse, zerbröselt (optional)


Für das Dressing:

  • 4 EL Natives Olivenöl extra
  • 4 EL Bio-Apfelessig
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack


Schritt 1

Heize den Ofen auf 220°C vorheizen und lege ein Backblech mit Backpapier auslegen. Koche das Quinoa nach Packungsanleitung. Danach kannst du es zum Abkühlen in eine Schüssel geben.


Schritt 2

Bestreiche die Kürbisspalten mit Olivenöl, würze sie mit Salz und Pfeffer und lege sie auf dem Backblech aus. Röste sie im Ofen ca. 25-30 Minuten, bis der Kürbis gar ist. Währenddessen verrühre in einer kleineren Schale die Zutaten für das Dressing und mische es unter das Quinoa. Hebe nun auch die anderen Zutaten unter den Salat. Richte den Salat und die Kürbisspalten auf Tellern an und genieße das Gericht warm oder bei Zimmertemperatur.

Kürbiseintopf mit Kichererbsen

Dieser deftige vegetarische Eintopf mit Kürbis und Kichererbsen überzeugt selbst die größten Fleischliebhaber.


Zutaten

  • 1 Gemüsezwiebel, grob gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 400 g Muskatkürbis, in mundgerechten Stücken
  • 1/2 Aubergine, gewürfelt
  • 1/2 Zucchini, gewürfelt
  • 1 EL Kokosöl
  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel 
  • 1 TL gemahlenes Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1 Dose gescha?lte Tomaten
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • Koriander zum Garnieren


Erhitze Kokosöl in einem Topf auf mittlerer Hitze und dünste Zwiebel und Knoblauch darin an. Gib das Gemüse, Kichererbsen und Gewürze hinzu und lasse alles für ca. 2 Minuten andünsten. Lösche mit den Tomaten und der Brühe alles ab, lasse den Eintopf einmal aufkochen und dann bei mittlerer Hitze ca. 25-30 Minuten zugedeckt köcheln. Schmecke den Eintopf mit Salz ab und serviere ihn mit frischem Koriander und Reis.

Kürbispasta aus einem Topf

Mit diesem simplen One-Pot-Pasta-Rezept zauberst du in null Komma nichts ein tolles Herbstgericht.


Zutaten

  • 1 Zwiebel, klein gehackt
  • 400 g Hokkaidokürbis, in mundgerechten Stücken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1½ TL Currypulver
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Penne
  • 2 - 3 Rosmarinzweige
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Sahne
  • Pfeffer 40 g
  • Gorgonzola
  • Chiliflocken


Schritt 1

Erhitze das Olivenöl in einem hohen Topf und dünste die Zwiebeln an, bis sie glasig sind. Gib den Kürbis, Currypulver und Salz dazu und lasse alles für 3 Minuten anbraten.


Schritt 2

Füge die Penne und die Rosmarinzweige hinzu und gieße alles mit Gemüsebrühe und Sahne auf. Rühre gut um, damit alles mit Flüssigkeit bedeckt ist und schmecke die Soße mit Salz und Pfeffer ab.


Schritt 3

Koche die Pasta einmal auf und dann lasse alles bei geringer Hitze und unter gelegentlichem Rühren 12-15 Minuten lang köcheln. Wenn die Flüssigkeit fast verkocht ist, die Nudeln aber noch nicht fertig sind, kannst du noch ein wenig Brühe oder Wasser nachgießen.


Schritt 4

Nimm den Topf vom Herd, hole die Rosmarinzweige heraus, rühre den Gorgonzola unter und schmecke alles mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken ab.


Viel Spaß beim Kochen dieser Kürbis-Gerichte und guten Appetit!

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Herzhafte Kartoffel-Lauch-Rösti

Und hier zum Rezept

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen sinken und die Blätter fangen an, sich zu verfärben. Langsam aber sicher steht der Herbst vor unserer Tür, der alles in eine wunderbar gemütliche Stimmung versetzt. Dieses lecker-herzhafte Gericht passt perfekt in diese Zeit! 

Vor allem mit etwas Kräuterquark und Lachs schmecken sie hervorragend! 

 

Serviervorschlag

Zutaten

  • 450 g gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 2 TL Paprikapulver
  • 20 g Parmesan
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 Ei
  • Kürbiskerne nach Belieben 
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen.
  2. Kartoffel in eine Schüssel reiben. 
  3. Währenddessen Lauch für 5 Minuten anbraten. Mit Paprikapulver würzen.
  4. Lauch zu den geriebenen Kartoffeln geben. Mit Parmesan, Maisstärke, Ei und Kürbiskernen vermischen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen. 
  5. Kügelchen aus dem Teig formen und platt drücken.
  6. Röstis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° für 15-20 Minuten backen. 
  7. Anschließend nach Belieben anrichten. Mit Lachs und Kräuterfrischkäse (oder Quark) schmecken die Röstis besonders lecker. Wer er crunchy mag, kann einen Teil der gekochten Kartoffeln durch geriebene rohe oder angebratene Kartoffeln ersetzen. 

Diesen Artikel kommentieren

Köstliche Gerichte für die Herbstzeit Foodfotografie - So setzt du dein Essen perfekt in Szene