?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Der Nachtisch mit dem gewissen Etwas: Beschwipster Kaffeekuchen

Wenn du zu denjenigen gehörst, die saftige Torten mit einem Schuss Likör lieben, dann bist du bei diesem Rezept genau richtig!

Beschwipster Kaffeekuchen

Beschwipster Kaffeekuchen

Teig:

  • 8 Eier
  • 3 Tassen Mehl
  • 250 g Butter
  • 1/2 Zucker
  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Nestlé Milchmädchen)
  • 3 TL Backpulver

Schwipps:

  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Instant-Kaffee
  • 1 EL Vanille-Extrakt 
  • 50 ml Kaffeelikör oder Rum 


Dekoration: 

  • Der Kuchen kann, aber muss nicht mit Creme gefüllt werden. Als Creme eignet sich besonders gut Creme Chantilly (500 ml Schlagsahne, 5-6 EL Puderzucker). 
  • Schokospäne



Zubereitung:


1. Butter in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. 

2. Die 8 Eigelbe und den Zucker dazugeben. 

3. Die Kondensmilch zu der Masse hinzufügen und weiter rühren. 

4. Mehl und Backpulver vermengen und unter die Masse heben. 

5. Eiklare zu Eischnee schlagen. 

6. Den Eischnee dann unter die Masse heben. 

7. Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Butter und Mehl auskleiden und mit der Teigmasse befüllen. 

8. Ofen 5 Minuten auf 200° vorheizen.  

9. Bei 180° 40 Minuten backen. 

10. Für den Schwipps Wasser, Löskaffee (Instant Kaffee) und Vanille in einen Topf geben und erhitzen.

11. Dann den Likör (Kaffeelikör oder Rum) dazugeben und abkühlen lassen. 

12. Den Kuchen aus dem Ofen herausnehmen. Nun hat man 2 Optionen: 

-Wer den Kuchen ohne Creme zubereiten möchte, stürzt ihn auf einen Kuchenteller und schüttet den Schwipps darüber, wenn der Kuchen noch warm ist. 

- Wer den Kuchen mit Creme dekorieren möchte, lässt ihn abkühlen und schneidet ihn in der Mitte durch. Dann wird jede Hälfte mit dem Schwipps getränkt indem man ihn darüber gießt. Auf eine Hälfte die Creme auftragen, die zweite Hälfte darauf platzieren und den Kuchen mit der restlichen Creme dekorieren. 


Gutes Gelingen!

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Fantastischer Fondant au Chocolat: Da könnten wir uns reinlegen!

Wenn der Kern wie Lava aus einem Schokoladenvulkan läuft, würden wir am liebsten vor Freude weinen. Ohne zu übertreiben. Dieser köstliche Klassiker aus unserem Nachbarland sollte auf keinen Fall in eurer Rezeptsammlung fehlen. 

Ihr braucht dafür:

 

 

  

  • 200 g dunkle Schokolade 
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker 
  • 100 g Mehl 

Zubereitung:

Schmelzt die Schokolade und die Butter im Wasserbad. Anschließend alles gut vermischen. 

Schlagt dann die Eier mit dem Zucker mit einem Schneebesen auf, bis die Masse eine leicht goldgelbe Färbung annimmt. 

Danach hebt ihr das Mehl unter die Zucker-Ei-Masse, sodass ein Teig entsteht. 

Vermischt nun die flüssige Schokolade unter ständigem Rühren mit dem Teig. 

Füllt den Teig in Muffinförmchen und backt sie bei 180° für etwa 10-12 Minuten. 

 

Lasst es euch schmecken! 

Diesen Artikel kommentieren

Eisgekühlter Genuss: Kaffee-Eiscreme ruckzuck selbstgemacht Köstliche Bananentorte mit fluffigem Biskuitteig