Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Interview mit Ginger in the basement - Rezepte und mehr



Interviewt von Katrin Interviewt von Katrin

Wir interviewten Ginger in the basement - Rezepte und mehr!

Besuche den Blog: Ginger in the Basment.


Profilseite und Rezepte ansehen




Wie ist dein Food-Blog entstanden? Wie kam dir die Idee dazu?


Vor ein paar Jahren noch kochte ich immer die gleichen fünf bis zehn Gerichte. Um mich aus diesem Trott zu befreien, habe ich einen Blog gestartet, um mir den Anreiz zu schaffen, etwas kreativer zu werden.

Was ist die inhaltliche Leitlinie deines Blogs?


Meist gibt es bei mir Rezepte zu sehen. Ab und zu stelle ich aber auch Produkte vor, die mir gut gefallen und erzähle etwas über Lokale, die ich gern besuche. Und selten schwindeln sich auch private Dinge unter, etwa ein paar von Reisen und meinem täglichen Leben.

Welche kulinarischen Einflüsse inspirieren dich bei der Gestaltung deines Blogs?


Als Österreicherin dürfen bei mir die Mehlspeisen, süßen Nachspeisen und Kuchen einfach nicht fehlen. Zur Abwechslung gibt's auf meiner Seite aber auch immer wieder einmal Pikantes und Herzhaftes zu finden. Ich mag Gerichte, die rasch gehen, aber modern und günstig zu kochen sind. Besonders amerikanische Rezepte beeinflussen mich immer wieder, da ich ein großer USA-Fan bin.

Welche Zutat(en), verwendest du leidenschaftlich gerne beim Kochen oder Backen?


Zucker und Schlagobers! Wenn ich backe, dann darf es bei mir üppig sein. Ich bin kein Freund der Volllwertbäckerei, jedoch achte ich auf Bioqualität und kaufe so saisonal und regional wie möglich.

Welches Rezept weckt Kindheitserinnerungen bei dir?


Grießschmarrn von meiner Mama. Den gab es immer, wenn es schnell gehen musste. Diese knackig süß-zimtige Leckerei mache ich inzwischen auch gerne selbst.

Hast du eine Spezialität, die dir immer gelingt oder für die du sogar bekannt bist?


Mein Kirschstreuselkuchen sorgt regelmäßig für Begeisterung. Manche mögen allerdings meine Linzerkipferl noch lieber!

Worauf legst du beim Fotografieren deiner Kreationen besonders Wert? Und mit welcher Kamera fotografierst du?


Ich besitze eine Canon EOS 1100D, mit der ich sehr zufrieden bin. Noch habe ich nicht sehr viel Erfahrung mit sämtlichen Kameraeinstellungen, aber ich bemühe mich, immer etwas dazuzulernen! Im Gegensatz zu früher sehen die Fotos auch schon viel ansprechender aus.

Welches deiner Rezepte kannst du unserer Community empfehlen?


Selbst wenn ihr überhaupt nicht kochen oder backen könnt, probiert es mit meinem Panna Cotta Rezept . Das kann gar nicht schief gehen und sorgt für soviele Ahs und Ohs, dass euch die Ohren klingeln. Besonders bei einem Date-Abend kommt so ein sexy Dessert prima an!

Welche Erfahrungen hast du gemacht seit du mit deinem Blog begonnen hast? Bzw. wie ist die Resonanz?


Bis jetzt war jede Resonanz auf meinen Blog positiv, was mich ungemein freut. Viele Kollegen, Freunde und Familienmitglieder besuchen meine Seite und sprechen mich darauf an. Besonders freue ich mich über Events, an denen verschiedene Blogger oder Firmen teilnehmen. Bei solchen Veranstaltungen kann man oft sehr viel lernen - und natürlich verkosten!

Was sind deine Pläne für die Zukunft in Hinblick auf deinen Blog?


Im Moment bin ich sehr zufrieden, wie mein Blog läuft, es gibt keine direkten Pläne. Was Fotos, Layout und Kochkünste angeht, möchte man sich aber natürlich ständig verbessern.



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von Katrin - 09/05/2014



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten