?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gourmettatze

Malai Kofta

Von

Leckeres vegetarisches indisches Curry mit Koftas aus Panir-Käse

Rezept bewerten 5/5 (2 Bewertung)
Malai Kofta 1 Foto

Zutaten

  • * 200g Panir-Käse
  • * 1 Tasse Semmelbrösel
  • * 10-15 Korinthen
  • * 1/2 TL Salz
  • * 1/4 TL Garam Masala
  • * 30g Maida-Mehl ( notfalls normales Mehl)
  • * Öl zum Frittieren
  • * 5 mittelgroße Tomaten
  • * 1 geriebene Zwiebel
  • * 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • * 2 geriebene Knoblauchzehen
  • * 1 grüne Chilischote
  • * 10 Cashewnüsse
  • * 1/2 Tasse Milch (Zimmertemperatur)
  • * 3 Cardamom-Kapseln
  • * 1 TL Kumin
  • * 1/2 TL Garam Masala
  • * 1 TL Koriander gemahlen
  • * 1 TL Chili-Pulver
  • * 1 TL Zucker
  • * 2-3 EL Sahnejoghurt
  • * 1 Hand voll Koriander
  • * 125 g Basmati-Reis
  • * Salz
  • * 2 EL Öl

Infos

Schwierigkeitsgrad Kompliziert
Kosten Mäßig

Art der Zubereitung

Schritt 1

Zu aller erst müssen die Cashewnüsse für etwa 2 Stunden in Wasser eingeweicht und anschließend zu einem Muss verarbeitet werden.

Die "Kofta" werden parallel zur Soße gemacht. Dafür den Panir-Käse klein würfeln. In einer Schüssel nun mit den Semmelbröseln, 1/2 TL Salz und 1/4 TL Garam Masala verkneten. Dieser Vorgang ist wirklich mühselig. Es dauert eine ganz schöne Weile, bis man durch sehr festes Kneten und vorsichtiges Drücken aus der Masse kleine Koftas formen kann. Dafür eine kleine Portion "Teig" auf die Handfläche legen, 2-3 Korinthen darauf geben. Die Handfläche zudrücken und nun vorsichtig mit den Fingern langsam kleine Bällchen formen. Die Bällchen im Anschluss vorsichtig im rundherum wälzen, beiseite stellen.
Die Tomaten kreuzweise einschneiden und blanchieren. Sobald sich die Haut zu lösen scheint, herausnehmen, häuten und danach pürieren.
Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Cardamom-Kapseln öffnen und hinein geben. Chilischote in Ringe schneiden, hinzugeben. Auch die geriebene Zwiebel in die Pfanne und goldbraun anrösten. Nun den geriebenen Ingwer und Knoblauch hinzugeben und für eine weitere Minute braten. Chilipulver, gemahlenen Koriander, Kumin und etwas Salz in die Pfanne geben. Mit 1/4 Tasse Wasser ablöschen und die Gewürze gut verrühren.
Den Reis nach Packungsanleitung bissfest kochen.
Jetzt das Tomatenpüree und Zucker zu den Gewürzen in der Pfanne geben und für 8-10 Minuten auf mittler Flamme köcheln lassen.

Zwischenzeitlich können die Koftas frittiert werden. Sobald sie eine goldene Farbe annehmen, herausnehmen und auf einem Küchenkrepp das überschüssige Öl abtropfen lassen.
Nun die Cashewpaste in die Soße rühren. Die Flamme auf niedrige Temperatur herunter drehen. Erneut 1/4 bis etwa 1/2 Tasse Wasser hinzugeben und weiterhin köcheln lassen. Milch unterrühren. Die Soße auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen und anschließend von der Herdplatte nehmen
Nun den Sahnejoghurt gemeinsam mit dem 1/2 TL Garam Masala einrühren. Gegebenenfalls nochmals mit Salz abschmecken.

Gemeinsam mit Reis, den Koftas und Koriander bestreut servieren.

Du magst vielleicht auch

Dieses Rezept kommentieren

Indisches Kürbis Kartoffel Curry Indisches Kürbis Kartoffel Curry