Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Interview mit Obers trifft Sahne



Interviewt von Alli Interviewt von Alli

Wir interviewten Obers trifft Sahne!

Besuche den Blog: Obers trifft Sahne.


Profilseite und Rezepte ansehen




Wie kommen drei Frauen in zwei so weit entfernten Städten wie Wien und Weimar auf die Idee einen Blog zu starten?


Wir alle drei haben uns durch unsere Teilnahme an verschiedenen Fernseh-Kochsendungen kennengelernt (Küchenschlacht und Topfgeldjäger) "Getroffen" haben wir uns erst bei Facebook und haben schnell festgestellt, dass wir eine Wellenlänge haben. Dann kam der persönliche Kontakt und als ich die Idee zu einem Blog hatte, haben Weanerin und Bri gleich zugestimmt, diesen mit Rezepten der österreichischen Küche zu bereichern.

Wie kann man sich eure Zusammenarbeit vorstellen - jeder hat seinen eigenen Arbeitsbereich und bloggt unabhängig oder steht in regelmäßigem Kontakt?


Den Blog schreibe ich (Petra) mit Geschichten ums Essen und allem was dazu gehört. Oft auch mit vielen Erinnerungen an vergessene Rezepte, gern aus dem Familienschatz. Weanerin und Bri schreiben Ihre Rezepte und schicken diese mit Fotos an mich und ich gestalte das Blog.Beide haben eine eigene Rubrik "Wenaerin kocht" und "Im Kochtopf bei Bri" . Parallel dazu tauschen wir uns viel aus, wie wird welches Gericht in D und in Ö gekocht und was gibt es für Gemeinsamkeiten, oder was trennt uns.

Kanntet ihr bereits vor eurem Blog die österreichische bzw. deutsche Küche und Sprache gut?


Wir alle hatten Berührungspunkte mit dem jeweiligen Land, aber lustig war es am Anfang schon, als man die verschiedenen Vokabeln für Gemüse erst kennen musste. Interessant auch die unterschiedliche Verwendung von Fleischteilen für bestimmte Gerichte. Ich erinnere mich über lange Diskussionen bis ich in D verstanden habe, welches Fleisch man für den berühmten Zwiebelrostbraten verwendet.
Aber das ist Geschichte und dazu trägt auch unser Lexikon im Blog bei. Hier kann man nachlesen, was wo wie heißt ;)

Gibt es Zutaten, die in der deutschen/österreichischen Küche deutlich mehr verwendet werden?


Eigentlich kann man das nicht sagen. Wir kochen alle drei gut und gehaltvoll. Die Herangehensweise ist oft anders. Bri und Weanerin kochen traditionell, Inge auch gern mit Einfluss der böhmischen Küche ihres Großvaters. Ich schweife schon gern mal ab von der Thüringer Küche zu mediterranen, italienischen Einflüssen und mache auch gern Experimente. Aber eigentlich tun das die Weanerinnen auch. Und Butter und Sahne/Obers ist auch bei beiden Küchen aktuell. Obwohl die Mehlspeisen....... die mach den Ösis keiner so schnell nach ;)

Viele eurer Rezepte sind sehr traditionell - wo oder bei wem habt ihr kochen gelernt?


Kochen gelernt haben wir alle drei ganz traditionell bei der Mama und den Großmüttern bzw. Großvätern.

Ihr habt bereits unter anderem an der Fernsehsendung "Topfgeldjäger" teilgenommen - wie seid ihr dazu gekommen?


Die Teilnahme war einfach eine logische Fortsetzung der Sache mit der Küchenschlacht. Da hat es eben auch gelockt, dass es etwas zu gewinnen gab. Aber in erster Linie galt es den Spaß zu erleben. Als ich bei den Topfgeldjägern gekocht habe, waren die beiden Weanerinnen als "Fan-Club" mit in Hamburg zur Aufzeichnung. Das war ein Riesenspaß :)

Gibt es ein Spezialität für die ihr bekannt seid?


Bri ist die Backfee unter uns. Die Weanerin macht wunderbare Wildgerichte und ich bin eigentlich ein Allrounder.

Welche eurer Rezepte empfehlt ihr unseren Lesern für ein typisches Gericht aus Weimar und aus Wien?


Für die österreichische Küche empfehlen wir natürlich den Zwiebelrostbraten und die wunderbaren Buchteln
und ich nenne mal den gerade in diese Jahreszeit passenden Zwiebelkuchen.

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht seit ihr mit eurem Blog begonnen habt?


Nach einiger Zeit mit wenig Resonanz, haben wir ein Stammpublikum und auch viele positive Reaktionen auf Rezepte und Geschichten. Aber in erster Linie macht es auch uns selbst immer wieder Spaß. Und oft wenn Fragen aufkommen, nutzen wir es selbst als Nachschlagewerk.

Was sind eure Pläne für die Zukunft in Hinblick auf die Zukunft?


Wir machen weiter, wir werden immer besser. Ein Vorhaben für die nahe Zukunft ist wieder mal ein gemeinsames Kochtreffen in Weimar oder Wien zu veranstalten. Und gern mal Blog-Event zu veranstalten. Ach, ich habe keine Sorge,
dass uns die Ideen ausgehen ;)



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von Alli - 09/10/2013



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten