Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

"The clean 15" - das am wenigsten belastete Obst und Gemüse!

Die sauberen 15:

Gerade im Sommer greifen wir gerne zu frischem Obst und Gemüse. Himbeeren, Erdbeeren, Nektarinen, Tomaten und frische Salate sind besonders beliebt. Doch wie stark sind diese Obst- und Gemüsesorten mit Pestiziden belastet? Was kann ohne Bedenken gegessen werden und bei welchen Sorten sollte auf Bio-Qualität geachtet werden?

 

Die amerikanische Organisation „Environmental Working Group“ erstellt jedes Jahr zwei Listen: „The Dirty Dozen“ und „The Clean 15“. The Dirty Dozen beinhalten, die am meisten mit Pestiziden verunreinigten Obst- und Gemüsesorten. The Clean 15 sind die Sorten, die am wenigsten belastet sind.

 

Wer sich nicht immer Bio-Produkte leisten kann, der kann die folgende Liste zum Einkauf für wenig belastetes Obst und Gemüse nutzen:

 

„The Clean 15“:

 The Clean Fifteen

 

Tipp: Wenn Sie sich ganz sicher gehen wollen, waschen Sie Ihr Obst und Gemüse gründlich vor dem Verzehr. Füllen Sie dazu eine Schüssel mit lauwarmen Wasser und geben eine Tasse Apfelessig und einen Teelöffel Kaisernatron hinzu. Obst und Gemüse für 5-10 Minuten darin einweichen lassen, dann gut abspülen. Alternativ kann das Obst oder Gemüse geschält werden. 

 

 

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Dreckiges Dutzend - 12 Lebensmittel, die besonders stark mit Pestiziden belastet sind Die 10 wirksamsten Lebensmittel gegen Krebs!