Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

DAS solltest du auf KEINEN FALL tun wenn du SCHARF gegessen hast

,
HeimGourmet

Vorsicht!!

Alle Liebhaber von scharfem essen sollten jetzt aufpassen

Alle Liebhaber von scharfem essen sollten jetzt aufpassen

Egal ob mexikanisch, indisch, koreanisch oder thai - du liebst die scharfe Küche. Das können wir sehr gut verstehen, wäre da nicht das noch lange andauernde Brennen im Mund nach dem Verzehr der heißgeliebten heißen Speisen. Hier gibt es große Fehler, die du begehen kannst, um das Brennen noch zu verstärken. Wir stellen dir diese Fehler vor und geben dir gute Tipps, die gegen das Feuer im Mund helfen können.

Es mag vielleicht naheliegen, um den "Brand" zu löschen, aber du solltest nach feurig-scharfem Essen kein Wasser trinken. So wird das Capsaicin, das für den scharfen Geschmack im Mund verantwortlich ist, nur noch besser verteilt und du wirst das Gefühl haben, als hättest du einen genüsslichen Bissen von der Sonne genommen. Gleiches gilt für Bier und Limonaden. Da diese wasserbasierend sind, hat das Trinken einen ähnlichen Effekt. Viel besser sind hingegen Getränke auf Milchbasis. Zum einen wird durch die Milch die Zunge gekühlt, zum anderen löst sich das Capsaicin im Fett der Milch. Daher ist es ratsamer Vollmilch als halbfette Milch zu trinken. Auch ein kleiner Schnaps ist nach dem Essen genehmigt, da er ebenso wie die Milch das Capsaicin auflöst. Eine Scheibe Brot (am besten Weißbrot) hat ebenso einen lindernen Effekt, da es wie eine Art Schwamm wirkt und das Capsaicin im Mund aufsaugt.

So, mit diesen Tipps kann das nächste Essen beim Thailänder doch noch viel mehr genossen werden. Wohl bekomm's!

Diesen Artikel kommentieren

Schluss mit der Routine! 12 kreative 3-Zutaten-Ideen für belegte Brote Das passiert, wenn du heißes Wasser über einen Apfel gießt