Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Was tun bei Speckröllchen am RÜCKEN?

Was tun bei Speckröllchen am RÜCKEN?

Übergewichtigkeit ist die Krankheit des Jahrhunderts. Immer mehr Leute auf der ganzen Welt legen langsam an Kilos zu. Die häufigsten Gründe, die dazu führen, sind eine schlechte Pflege des eigenen Körpers, eine ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung. Zu viel Fett am Körper ist aber nicht nur unästhetisch, es gefährdet auch die Gesundheit. Es kann im schlimmsten Fall nämlich zu schweren Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck und weiteren führen.

Um ein paar Kilos zu verlieren und Fett zu verbrennen, tendieren die meisten übergewichtigen Personen dazu, bei dem überschüssigen Fett an ihrem Bauch oder an den Oberschenkeln anzufangen. Allerdings muss man wissen, dass es nicht nur um diese Stellen geht. Auch das Fett, welches sich am Rücken ansetzt, kann deine Figur verformen, dich dicker aussehen lassen und schädlich für deine Gesundheit sein.

 

Wieso setzt sich am Rücken Fett an?

Es gibt mehrere Gründe, die dazu führen. Die häufigsten sind folgende:

Die Ernährungsgewohnheiten

Eine ungesunde Ernährung ist der häufigste Grund, warum Menschen immer weiter zunehmen und irgendwann an Fettleibigkeit leiden. Wenn du also ein paar Kilos am Rücken, Bauch und anderen Stellen verlieren möchtest, solltest du anfangen, dir eine gesunde Ernährung anzugewöhnen.

Am wichtigsten ist es, die ganzen Fastfood-Gerichte zu vermeiden sowie zu fettige oder zuckerhaltige Lebensmittel. Versuche dafür mehr natürliche Lebensmittel zu dir zu nehmen wie Obst, Gemüse, Fleisch, Samen- und Hülsenfrüchte. Ein guter Tipp gegen Hunger und für eine bessere Gesundheit ist auch viel Wasser zu trinken (mindestens 1,5 Liter am Tag).

Zu wenig Bewegung

Um eine gute Linie zu behalten, kommt man nicht drum herum, regelmäßig Sport zu machen. Denn durch zu wenig Sport setzt sich auch bei Leuten, die nicht übermäßig viel essen, das Fett an den bekannten Stellen an. Walking, Jogging, Schwimmen, Fahrrad fahren oder andere Aktivitäten sind also eine große Hilfe, um einiges an Gewicht zu verlieren.

 

Wie werde ich das Fett am Rücken wieder los?

Um überschüssiges Fett loszuwerden und dich gesünder zu fühlen, darfst du nicht gegen deinen Körper ankämpfen sondern musst mit ihm zusammen arbeiten. Sport ist auf jeden Fall das beste Mittel, allerdings haben sich manche Übungen bereits als effektiver herausgestellt als andere. Was für dich die geeignesten sind, musst du allerdings durch Ausprobieren selber herausfinden.

Eine weitere hilfreiche Methode für die Fettverbrennung ist Yoga. Perfekt für Körper und auch Geist verbessert Yoga die Gelenkigkeit und Dehnbarkeit des Körpers. Es hilft beim Stressabbau, fördert eine richtige Atmung und führt letztendlich zum Verlust von Gewicht.

 

Die besten Yoga-Übungen, um den überschüssigen Speck am Rücken zu reduzieren

Diese Übungen helfen dir, Fett am Rücken loszuwerden und stattdessen Muskeln am Rücken, an den Armen und Beinen aufzubauen.

Das Dreieck

Was tun bei Speckröllchen am RÜCKEN?

Diese Position findet im Stehen statt. Stelle das rechte Bein nach vorne und das linke nach hinten, winkle das vordere Bein an, das hintere bleibt durchgestreckt. Dein vorderer Fuß zeigt dabei nach vorne, der hintere im 90°-Winkel zur Seite. Strecke deine Arme seitlich vom Körper weg und kippe dann deinen Oberkörper langsam nach vorne, bis deine rechte Hand deinen rechten Fuß berührt.  Dein linker Arm wird dabei zur Decke geführt, die Blickrichtung ist ebenfalls nach oben. Halte diese Position für eine Minute und wechsle dann die Seiten.

Der Halbmond

Was tun bei Speckröllchen am RÜCKEN?

Stehe aufrecht, die Füße sind flach auf dem Boden und zeigen nach vorne, die Beine in Hüftbreite voneinander entfernt. Nimm deine Schultern etwas nach hinten und strecke deine Arme entlang der Ohren in den Himmel. Verschränke deine Hände miteinander. Nun kippst du dein Becken nach links während du deine Arme nach rechts beugst. Du befindest dich nun in einer Halbmondposition, die deine Seite dehnt. Bleibe in dieser Position eine Minute lang und führe die Übung anschließend anders herum aus.

Das Brett

Was tun bei Speckröllchen am RÜCKEN?

Platziere dich mit dem Bauch in Richtung der Yogamatte. Strecke beide Arme gerade nach vorne aus, sodass sie den Boden berühren und deinen Körper stützen. Von deinen Füßen berühren lediglich die Fußspitzen den Boden. Achte darauf, dass der komplette Körper gerade ist und weder der Po nach hinten heraus gedrückt wird noch der Bauch nach unten herunter hängt. Der Körper sollte von der Seite eine schöne gerade Linie bilden. Der Blick ist geradeaus Richtung Yogamatte. Atme dabei gleichmäßig ein und aus. Halte diese Position für eine Minute, mache dann eine kurze Pause und halte die Position erneut.

 

Also: Bewusst etwas tun

Wenn du das Gefühl hast, zu viel Fettgewebe an deinem Rücken zu haben, ist das Wichtigste, dir klarzumachen, dass du etwas dagegen tun kannst und solltest. Schon eine kleine Umstellung der Ernährung in Kombination mit diesen drei einfachen Yogaübungen pro Tag werden bereits einen großen Unterschied machen. Fange langsam an und steigere dich in den Positionen und der Länge, die du Yoga machst. Du wirst merken, wie du dich fitter fühlst, mehr Ausdauer bekommst und deine Rückenmuskulatur sich aufbaut. Gehe auch öfter einmal spazieren, fahre Fahrrad, steige Treppen statt den Fahrstuhl zu nehmen, integriere deine neue Lebensweise in deinen Alltag! Denn wie bereits am Anfang erwähnt, wirst du nur zu Erfolg kommen, wenn du mit deinem Körper zusammen arbeitest und nicht gegen ihn.

 

Diesen Artikel kommentieren

RÄTSEL des Tages - Findet Ihr das versteckte Tier auf dem Bild? Was Deine FUßFORM über Dich verrät