Mürbeteigkekse

Von

Die einfache Formel für Mürbeteig: 3 - 2 - 1

3 Teile Mehl
2 Teile Fett
1 Teil Zucker

Dieses Rezept für Mürbeteig-Plätzchen sind der absolute Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen. Sie können aber auch das ganze Jahr über gebacken werden. Weihnachtlich wird es erst durch die Ausstechförmchen. Ein super einfaches und simples Rezept, das nicht nur Kinder lieben.

Das HeimGourmet Team

  • Mäßig
  • 30 Min.
  • 10 Min.
  • 30 Min.
  • Preiswert

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 3 Teile Mehl
  • 2 Teile Fett (Butter oder Margarine)
  • 1 Teil Zucker
  • Für die Dekoration:
  • 1 Ei zum bepinseln
  • Schokostreusel oder bunte Streusel

Art der Zubereitung

Schritt 1

Alle Teigzutaten zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten, zu einer Kugel formen und in Klarsichthülle 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 2

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auswellen und mit hübschen Ausstecherformen ausstechen. Das können je nach Saison andere sein, z.B. Häschen, Schmetterlinge, Geckos, Herzen, Sterne...

Schritt 3

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und mit dem verqirlten Ei bepinseln. Wer mag, dekoriert noch mit bunten oder schokoladigen Streuseln, z.B. die Schmetterlingsflügel oder Augen. Im vorgeheizten Ofen auf 200° ca. 10 Minuten backen. Die Kekse sollten nicht zu braun werden.

Ausgefallene Ausstecherformen findet man oft auf Krämermärkten oder in Mühlenläden.

Die Kekse lassen sich in gewöhnlichen Keksdosen mehrere Wochen wie Weihnachtsgebäck aufbewahren.

Du magst vielleicht auch

Outbrain

Du magst vielleicht auch