Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Viele köstliche Rezepte!

Über Facebook anmelden Suche schließen

Interview mit Fressraupe



Interviewt von Alli Interviewt von Alli

Wir interviewten Fressraupe!

Besuche den Blog: Fressraupe.


Profilseite und Rezepte ansehen




Seit wann gibt es deinen Blog?


Meine kleine Raupe ist im Oktober 2013 geschlüpft. Seitdem füttere ich sie regelmäßig – und daran hat sich das gefräßige Tierchen schon gewöhnt. Aus dem kleinen Würmchen ist nämlich mittlerweile ein richtiges Pummelchen geworden.

Was ist die inhaltliche Leitlinie deines Blogs?


Ich backe (und koche auch hin- und wieder) vor allem saisonale Gerichte, die gelingen und jeder nachmachen kann. Von mehrstöckigen Torten und großartigen Verzierungen halte ich persönlich nicht sehr viel. Aus einem ganz einfach Grund: ich bin dafür vieeeel zu ungeduldig! Stattdessen blogge ich Rezepte, die wirklich jedem gelingen. Am liebsten mit regionalen Produkten, die gerade Saison haben. Wie derzeit Spargel, Bärlauch oder Rhabarber.

Inwieweit ist deine Küche bayrisch geprägt?


Bisher leider nicht sehr arg. Ich liebe die bayrische Küche - hab mich aber zum Beispiel noch nie an einen ordentlichen Schweinebraten herangetraut. Was Süßspeisen angeht, bin ich aber ganz vorne mit dabei. Davon könnte ich mich sowieso ausschließlich ernähren...Vor allem die leckeren "Zwetschgenknödel" meiner Oma liebe ich. Und zum Glück hat sie mir das Rezept verraten. Sobald es wieder Zwetschgen auf dem Markt gibt, verrate ich es auch euch :)

Welche Zutat(en), verwendest du leidenschaftlich gerne beim Kochen oder Backen?


Wie oben schon geschrieben, koche und backe ich wenn möglich mit saisonalen Zutaten. Das ist im Herbst/Winter der Kürbis, im Frühling der Bärlauch, Spargel oder Rhabarber. Zudem liiiebe ich Ziegenkäse. Den könnte ich ja mit allem kombinieren. Ansonsten ist mir sehr wichtig, dass meine Zutaten immer frisch sind. Deshalb schlendere ich leidenschaftlich gerne mindestens einmal pro Woche über den Ulmer Wochenmarkt.

Welches Küchenutensil ist für dich einfach unentbehrlich?


In der Küche kann ich nicht leben ohne ein gutes Messer. Das ist für mich das A und O. Zum Geburtstag hat mir ein Freund zwei neue Messer geschenkt – worüber ich mich sehr gefreut hab. Die sind seitdem regelmäßig im Einsatz. Und ohne was ich niemals backen könnte: Eine digitale Küchenwaage. Was das Schätzen angeht, bin ich nämlich eine absolute Niete. Das fängt beim Alter an und hört beim Mehl auf :)

Hast du eine Spezialität, die dir immer gelingt oder für die du sogar bekannt bist?


Puh - da fällt mir jetzt ganz spontan nichts ein...Obwohl: Käsekuchen kann ich ganz gut. Am liebsten mit viel Mandarinen drin - so mag ihn mein Herzensmensch am liebsten!

Die Kategorie "Geschenke aus der Küche" ist bei dir recht groß - wer und zu welchem Anlass wird von dir beschenkt?


Ich verschenke relativ häufig selbstgemachtes aus meiner Küche, weil ich einfach finde, dass in solch persönlichen Dingen ganz viel Liebe steckt. Die könnte kein noch so teures oder wertvolles Geschenk aus dem Laden transportieren. Je nachdem, wen ich beschenke, kann ich die Sachen dann noch individuell verpacken und dadurch bekommt das Geschenk den letzten Schliff. Da kann am Ende kein noch so perfektes Geschenk aus dem Buchladen, der Parfümerie oder gar dem Internet mithalten, wie ich finde. Mittlerweile ist es sogar so, dass meine beste Freundin immer eine "Bestellung" aufgibt, wenn ich zum Beispiel im Sommer meinen Holunderbeeren-Essig mache. Und wenn sie dann eine Flasche bekommt, freut sie sich jedes Mal wieder wie ein kleines Kind! Solche Momente zeigen mir einfach, dass ich mit Geschenken aus meiner Küche alles richtig mache :)

Selbstgemachte Geschenke gibt's von mir zu fast jedem Anlass - ob zum Geburtstag, zu Weihnachten, wenn ich zum Brunch/Kaffee eingeladen bin oder einfach "nur so". Denn ich finde es ganz großartig, Menschen, die mir am Herzen liegen zwischendurch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und es ist wirklich erstaunlich, was eine Kleinigkeit aus der Küche alles bewirken kann.

Welches deiner Rezepte empfiehlst du unseren Lesern, um den Frühling auf den Teller zu bringen?


Das ist mein frühlingshafter Flammkuchen. Den gibt es in letzter Zeit regelmäßig. Und darauf vereinen sich meine derzeitigen Lieblingszutaten: Ziegenfrischkäse in der Creme und Bärlauch, Spargel, Cocktailtomaten und Rucola obendrauf.

Welche Erfahrungen hast du gemacht seit du mit deinem Blog begonnen hast? Bzw. wie ist die Resonanz?


Die Resonanz ist durchweg positiv. Ich war total überrascht, wer meinen Blog alles liest und freue mich jedes Mal wieder, wenn mich Freunde – von denen ich nicht dachte, dass sie mein Blog lesen – darauf ansprechen. Dadurch, dass man ich meiner kleinen fressraupe relativ viel Arbeit, Zeit und Liebe widme, motiviert mich dieses positive Feedback natürlich umso mehr, weiter zumachen.

Was sind deine Pläne für die Zukunft in Hinblick auf deinen Blog?


Weiterhin fleißig kochen und backen natürlich, damit meine verfressene Raupe groß und stark wird :) Und ich würde gern mal an Bloggertreffen teilnehmen, um meine virtuellen Artgenossen im „real Life“ kennenzulernen.



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von HeimGourmet - 14/06/2014



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten