Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Über Facebook anmelden
Abmelden Willkommen

Viele köstliche Rezepte!

Über Facebook anmelden Suche schließen

Interview mit L' art de gourmet



Interviewt von Katrin

Wir interviewten L' art de gourmet!

Besuche den Blog: L' art de gourmet.


Profilseite und Rezepte ansehen




Lieber Tim, kannst du uns erklären wie dein Blog entstanden ist und worum es hauptsächlich bei dir geht?


Ja sehr gerne. Ich koche sehr gerne französisch und übersetze dafür Rezepte von französischen Sterneköchen aus Kochbüchern, die es nur in französischer Fassung gibt. Zunächst hatte ich Lust, interessante Kocherlebnisse für mich selbst festzuhalten. Als dann Freunde zu mir sagten, teil das doch mit uns und allen die es interessiert, war die Idee für mein Kochblog-Tagebuch: „L´art de gourmet“ geboren. Mir geht es mit dem Blog darum, meine Kocherlebnisse mit anderen Frankreichliebhabern, Foodbloggern und Genießern zu teilen und mich darüber auszutauschen.

Du bist nicht nur Autor eines Kochblogs, sondern hast auch das sogenannte Kochblogradio mit ins Leben gerufen. Kannst du unserer Community erklären worum es sich dabei handelt und was wir dort zu hören bekommen können?


Es gibt eine große Fangemeinde des guten Geschmacks. Viele Blogger leben und lieben die Begeisterung fürs Kochen und Genießen. Wir vernetzen sie nun hörbar im Webradio über den ersten Sender dieser Art: KochblogRadio.de Das macht uns zum brandneuen „place to be“ für Genießer & Küchenfreunde. Wir begleiten Euch mit Musik am Puls der Zeit 24 Stunden, sieben Tage die Woche und servieren dazu Küchengeflüster vom Feinsten! Auf unserem Webradiosender kann man Spitzen- und Hobbyköchen, Zuckerbäckern und Rezeptjägern im Talk mit verschiedenen Foodbloggern lauschen.

Von sehr feinen, ausgefallenen Gerichten bis bodenständigem Essen aus Mamas Küche findet hier alles Köstliche einen Sendeplatz. Wir möchten Euch im Radio mit auf unsere kulinarischen Reisen nehmen. Dazu laden wir uns via Telefon, aber auch Live ins Studio regelmäßig Gäste ein, die so lebendig die Küchen dieser Welt erklären, als könntet Ihr den Duft der Speisen förmlich riechen. Mir geht es jedes Mal so ;-) Und wenn Ihr denkt: Mehr geht nicht, dann bringen wir Euch sogar noch mit der Musik der Chillout-Lounge ins Bett.

Nun aber zurück zu deinen Kochkünsten ;) Welche Zutat(en), verwendest du leidenschaftlich gerne beim Kochen oder Backen?


Zunächst ist mir die generelle Qualität der Zutaten sehr wichtig. Das heißt für mich am liebsten lokal vom Markt oder Bauern bei uns um die Ecke, wie Gemüse, Milchprodukte, Geflügel. Ich koche zudem gerne mit ausgefallenen Zutaten, die ich vorher noch nicht verarbeitet habe, weil diese mich technisch fordern und neugierig machen. Was ich gerne in meiner Küche verwende sind vor allem Meeresfrüchte wie Hummer, Austern, Muscheln, aber auch Fleisch, Geflügel und Gewürze. Was ich immer zur Hand habe, auch auf Reisen ist mein Lieblings Fleur de Sel aus der Carmargue.

Welches Küchenutensil ist für dich einfach unentbehrlich?


An sich alle meine über die Jahre gesammelten Küchenlieblinge. Da ich aber nicht alle nennen kann eine Prio der Top 3: Mein Lieblings-Holzkochlöffel, der mich treu schon über sehr lange Zeit begleitet. Mein Güde Kochmesser stets scharf. Und meine schwere Eisenpfanne.

Hast du eine Spezialität, die dir immer gelingt oder für die du sogar bekannt bist?


Mieschmuscheln in allen denkbaren Variantionen, fränkischer Sauerbraten und Hummer, bereite ich oft und gerne zu.

Und im Gegenteil, gibt es Rezepte an die du dich noch nie herangewagt hast?


Das Backen ist nicht so mein Bereich. Maccarons habe ich immer wieder versucht, lasse es aber derzeit aufgrund ausbleibendem Erfolgserlebnis zunächst einmal sein ;-) Aber unsere Hörer müssen deswegen nicht auf süße Geheimnisse verzichten. Ich lade mir gerne andere Talkgäste ein, deren absolutes Steckenpferd beispielsweise das Backen ist, wie z.B. Tobi von http://www.kuchenbaecker.com Das ist ja gerade das wunderbare an der bunten Blogger Szene es gibt lauter unterschiedliche Geschmäcker und Gourmets denen es Spaß macht zu Lauschen!

Worauf legst du beim Fotografieren deiner Kreationen besonders Wert? Hast du eine besondere Technik?


Mir ist die Geselligkeit bei gutem Essen wichtiger als lange zu Fotografieren. Ich fotografiere ausschließlich mit meinem IPhone und schalte dafür kurz Tageslichtlampen an. Nach wenigen Sekunden steht der Genuss wieder im Vordergrund!

Welches deiner Rezepte kannst du unserer Community empfehlen?


Hommard Thermidor nach Eric Sapet, einem provencalischen Spitzenkoch. Mir gefällt daran, dass Eric wirklich alle Teile des kostbaren Hummers verarbeitet.

Welche Erfahrungen hast du gemacht seit du mit deinem Blog und dem Kochblogradio begonnen hast? Bzw. wie ist die Resonanz?


Sowohl für L´art de gourmet als auch KochblogRadio.de hat mich sehr viel positive Resonanz erreicht, die auch immer wieder zum Weitermachen ermuntert. Zum Radioprojekt bekomme ich häufig die Rückmeldung, dass es eine spannende Kombination sei, Kochen, Genuss und das Medium Radio zusammenzubringen. Livetalk über Essen und Rezepte wird als sinnlich empfunden.

Was sind deine Pläne für die Zukunft in Hinblick auf deinen Blog und den Radiosender?


Den Blog plane ich weiterhin mit Kochexperimenten zu befüllen, die ich selbst spannend finde, um damit für die Leser aber auch mich selbst ein umfangreiches Koch-Tagebuch zu schaffen.

Das Programm von KochblogRadio.de bauen wir in nächster Zeit aus. Ich wünsche mir, dass ganz viele unterschiedliche Foodbloggerfreunde mit Ihrer eigenen Sendung Ihren Kochstil über dieses wunderbare Medium zum Ausdruck bringen können und natürlich dass wir die Hörer damit und mit unserer Musik – den besten aktuellen Hits - begeistern können.



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von Heimgourmet - 27/06/2014



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten