?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Natürlich glutenfrei essen mit diesem Pseudo-Getreide

©margouillatphotos

Buchweizen

Buchweizen hat absolut nichts mit Weizen zu tun, denn er gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Er ist somit kein Getreide, doch man kann ihn trotzdem wie solches verwenden. Er taugt perfekt als Reisersatz und Beilage, wenn man in aufkocht. Gemahlen kann man ihn in Müsli, Pfannkuchen und Getreideflocken verwenden. Die traditionell französischen Galettes, salzig gefüllte Crêpes, werden übrigens mit Buchweizenmehl hergestellt. Er hat ein leicht nussiges und volles Aroma und ist es auf jeden Fall wert, einmal verköstigt zu werden. Die darin enthaltenen Nährstoffe Zink, Magnesium und der hohe Proteingehalt unterstützen unser Immunsystem und unseren Zellaufbau.

Na, neugierig geworden? Hier findet ihr nicht nur Galettes und Knäckebrot mit Buchweizen, sondern auch Torten und Kuchen. 


Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Figurbewusst lecker: Die Breakfast Bowl

 

Und hier geht's zum Rezept

Ihr sucht nach einem Frühstück, das lecker ist, euch mit ausreichend Energie versorgt und gleichzeitig auch noch eurer Figur gut tut? Dann ist die Breakfast Bowl genau das Richtige für euch! Bei diesem bunten Frühstück bekommt man direkt Lust, in den Tag zu starten! 

 

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • etwas Fleur de Sel
  • 60 g Milch
  • Griechischer Joghurt nach Belieben
  • eine kleine handvoll Pekannüsse
  • geschnittene Früchte, Kürbiskerne, Haferflocken, Chiasamen, Kräuter, Beeren und was auch immer ihr mögt, zum Dekorieren
  • etwas Honig zum Süßen

Zubereitung

  1.  Haferflocken, Kürbiskerne, Fleur de Sel und Milch mischen. 
  2. Für eine halbe Stunde kaltstellen.
  3. Mit dem Joghurt mischen. 
  4. Mit Obst, Haferflocken und Nüssen dekorieren. 
  5. Etwas flüssigen Honig darüber verteilen.
  6. Genießen! 

 

Seht im Video, wie ihr dieses leckere Gericht zubereitet!