Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gesund und nachhaltig abnehmen - so geht's

,
HeimGourmet

Wer zu einer Feier sein eng gewordenes Lieblingskleidungsstück tragen möchte, der kann mit einer Crash-Diät den gewünschten Erfolg erzielen und in kurzer Zeit 2 oder 3 Kilo abnehmen. Allerdings werden die Pfunde danach ebenso schnell wieder auf den Hüften sein, denn wer langfristig abnehmen möchte, der sollte lieber auf eine Umstellung der Ess- und Lebensgewohnheiten setzen. Damit purzeln die Kilos zwar deutlich langsamer, aber dafür bleiben sie bestenfalls dauerhaft weg. Mit vielen kleinen Schritten lässt sich einiges bewegen.

Bewegung in den Alltag integrieren

Bewegung in den Alltag integrieren

Jeder weiß, dass Bewegung beim Abnehmen hilft. Jedoch sollten beim Sportprogramm zu Beginn die Ziele nicht zu hoch gesteckt werden. Wer sich vornimmt, jeden Tag in Fitnessstudio zu gehen und zwei Stunden zu trainieren, wird eventuell schnell die Lust verlieren – wer sich zu viel vornimmt, wird leicht demotiviert. Besser ist es, moderat zu beginnen und nur zwei Trainingseinheiten einzuplanen. Die restliche Bewegung kann zunächst in den Alltag integriert werden. Statt Rolltreppe oder Fahrstuhl können Abnehmwillige sich für die Treppe entscheiden und mit jeder Stufe Kalorien verbrennen. Auch der Weg zum Supermarkt, zur Bank oder zum Frisör kann meist zu Fuß statt mit dem Auto oder Bus bewältigt werden. Sollte die Entfernung zu groß sein, dann kann der am weitesten entfernte Parkplatz oder eine frühere Bushaltestelle für zusätzliche Bewegung sorgen. Oder wie wäre es mit ein paar Kniebeugen beim Zähneputzen? Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und durch regelmäßige Bewegung wird auch der Stoffwechsel aktiviert, der Fett schmelzen lässt. Je fitter man ist, desto mehr Lust bekommt der Körper auch auf Sport und die Joggingrunde durch den Park kann beginnen.

Kein Verzicht beim Essen

Zusätzlich zu einem aktiven Lebensstil kommt auch der Ernährung eine wichtige Rolle zu. Neben den wenig nachhaltigen Crash-Diäten gibt es viele Ernährungskonzepte, die zum  Abnehmen geeignet sind. Wichtig für den langfristigen Erfolgt sind Umstellungen, die nicht zu viel Verzicht bedeuten. Wer sich quält und nichts gönnt, der wird vermutlich nicht durchhalten und sogar Heißhunger entwickeln, der dann zu dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt führen kann. Viel trinken ist ein wichtiger Baustein gesunder Ernährung. Morgens kurbelt ein Glas Wasser den Stoffwechsel an und auch manche Teesorten kurbeln die Fettverbrennung an. Wichtig ist, dass keine Kalorien in Form von Limonade oder Alkohol ins Glas kommen. Am besten macht man Kochen zu einem täglichen Ritual. Denn vor allem bereits verarbeitete Lebensmittel enthalten viele versteckte Zusätze, die dick machen. Vor allem Gemüse, am besten gedünstet, sollte zum Abnehmen au den Teller kommen. Bei Fetten muss auf gesunde Varianten geachtete werden – auch hier Hände weg von Fertigessen wie Pommes. Avocados, Walnüsse oder Olivenöl liefern dem Körper Fette, die ihm guttun. Und auch Eiweiße sind für den Stoffwechsel essenziell. Pflanzliche Lieferanten können Tofu oder Soja sein. Tierisches Eiweiß kann in Form von Magerquark, Eiern oder magerem Rindfleisch genossen werden. Und auch auf hin und wieder ein Stück Schokolade muss keiner verzichten. Wer es mag, der greift am besten zu einer Variante mit einem besonders hohen Kakaoanteil. Auch Bitterschokolade drosselt die Lust auf Süßes und sorgt für die Ausschüttung vom Glückshormon Serotonin. 

Weitere Artikel hier!



Diesen Artikel kommentieren

Diese Lebensmittel sollte man auf keinen Fall einfrieren Einfache, schnelle und leckere Pfannen-Pizza