Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

7 Produkte in Haushalt und Schönheitspflege, die man ganz einfach selber machen kann

Egal ob Waschmittel, Weichspüler oder Bodylotion, in vielen Produkten aus Supermärkten und Drogerien befinden sich irritierende und umweltbelastende Stoffe. Manche davon stehen sogar im Verdacht, negative Einflüsse auf unsere Hormonfunktionen zu haben oder krebserregend zu sein. Um sie zu vermeiden, kann man sich einige Produkte aus Haushalt und Körperpflege ganz einfach selbst machen, aus 100% natürlichen Zutaten. Wir zeigen euch, welche das sind und wie man sie macht. 

©GettyImages- AndreyPopov

Waschmittel

Der Vorteil eines selbstgemachten Waschmittels ist der, dass ihr alle Inhaltsstoffe genau kennt und keine Angst haben müsst, dass unerwünschte Chemikalien eure Haut oder das Wasser belasten. Darüber hinaus spart die eigene Herstellung einiges an Geld und an Plastikmüll, also nichts wie ran. Ihr braucht: 

  • 740 g Wasser
  • 30 g Alepposeife oder Savon de Marseille (bei letzterer darauf achten, dass sie ohne Palmöl hergestellt wurde) 
  • 20 g Waschsoda
  • Für den leckeren Duft: 8 g ätherisches Orangenöl + 1,5 g ätherisches Mandarinenöl

Erhitzt das Wasser auf 80 °C. Hobelt die Seife mit einer Küchenreibe und gebt sie dann in das heiße Wasser. Gut umrühren, sodass die Seife sich auflöst, dann abkühlen lassen. Dann gebt ihr das Waschsoda hinzu und rührt gut um, bis ihr eine gleichmäßige Konsistenz erhaltet. Wer möchte, dass seine Wäsche lecker duftet, kann außerdem noch ätherische Öle hinzufügen. Hier solltet ihr es mit der Dosierung jedoch nicht übertreiben, denn auch wenn ätherische Öle natürlichen Ursprungs sind, kann eine zu hohe Dosis das Wasser belasten. 

Zum Schluss gebt ihr eure Waschmittel in einen Behälter und verschließt ihn gut. 

Für einen Waschgang mit normal verschmutzter Wäsche verwendet ihr etwa 120 ml eures Waschmittels. Wenn dieses mit der Zeit fest und nicht mehr flüssig sein sollte, einfach etwas heißes Wasser dazugeben und gut umrühren, schon verflüssigt sich die Mischung wieder. 


Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Süße Osterhasen-Falttechnik für den Ostertisch

Eine süße DIY-Idee, die Eurer Ostertafel ein ganz besonderes Highlight verleiht. 

Diesen Artikel kommentieren