Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Nice to have: Dinge, die die Küchenarbeit wirklich erleichtern

Kochen ist mehr als eine lästige Pflichtaufgabe. Trotzdem kann die tägliche Arbeit in der Küche viel Zeit und Mühe in Anspruch nehmen. Mit Vollzeit-Job und Privatleben lässt sich das nicht immer vereinbaren. Einige Küchenhelfer reduzieren Deinen Aufwand deutlich. Aber welche sind wirklich sinnvoll?

Eine Rührmaschine: was sie alles können sollte

Eine Rührmaschine: was sie alles können sollte

Kuchen backen, tollen Eischnee zaubern, Pizzateig vorbereiten oder auch Pasta mit eigenem Teig kreieren: In der Küche wird viel geknetet und gerührt. Das wiederum kann nicht nur anstrengend, sondern auch zeitraubend sein. Immerhin bleibt Dir während der Bearbeitung von Teig und Co. keine Möglichkeit, andere Dinge zu erledigen. Die Arbeit einfach abzukürzen und beispielsweise einen Teig nur kurz zu kneten, sorgt jedoch für ein weniger tolles Geschmackserlebnis.


Daher lohnt sich die Anschaffung einer guten Rührmaschine in jedem Fall. Damit du sie alleine lassen kannst, sollte es sich nicht um ein Handrührgerät handeln, sondern um ein stabil stehendes und eigenständig arbeitendes Modell. Optimalerweise verfügt ein gutes Rührgerät über mehrere Aufsätze, die sich je nach Art der Arbeit nutzen lassen. Zur Grundausstattung gehören


  • ein Knethaken,
  • ein Schneebesen-Aufsatz
  • und ein Aufsatz, der Zutaten locker vermischt und unterhebt.


Gerade der Knethaken kann die Qualität Deiner Hefeteige massiv verbessern. Das liegt daran, dass er sich bei schneller Drehung als deutlich effektiver erweist als das Kneten von Hand. Die drei Phasen der Teigentstehung vom Vermischen bis hin zum gleichmäßigen Verteilen der Hefegase laufen so ganz nebenbei ab und Du erhältst einen seidigen und glatten Teig, der auch noch wunderbar aufgeht.


Da es sich bei Rührgeräten oft um recht große Helfer handelt, sollten diese an einem geeigneten Platz in der Küche stehen und auch optisch etwas hermachen. Besonders beliebt sind daher die KitchenAid-Maschinen, da diese im Hinblick auf das Design sehr stilvoll wirken. Wer aufgrund der Anschaffungskosten zögert, sollte am besten einen Vergleich durchführen. Wie sich bei idealo.de zeigt, gibt es sogar die KitchenAid Maschinen oft zu überraschend günstigen Preisen.

Mixer mit hochleistungsmotor: veggies aufgepasst

Smoothies sind in Deiner täglichen Ernährung ein fester Bestandteil? Du möchtest Dein Mehl selbst mahlen oder sogar Nussmuse selbst herstellen? Dann kommst Du um die Anschaffung eines guten Hochleistungsmixers nicht herum. Solche Geräte sind deutlich leistungsfähiger als klassische Mixer , denn sie kommen auf bis zu 40.000 Umdrehungen in der Minute. Das macht sie zwar recht laut, dafür aber wirklich effektiv.

Bei grünen Smoothies kommt es auf die Aufspaltung von Pflanzenzellen an
©Pixabay: pelambung

Der Vorteil eines Hochleistungsmixers lässt sich am Beispiel grüner Smoothies gut verdeutlichen. Hier werden grüne Gewächse wie Kräuter, Spinat, Sellerie oder auch grüne Blattsalate in den Mixer gegeben und durch die schnellen Umdrehungen in kleinste Partikel aufgespalten. Das macht Nährstoffe, die sich in den Pflanzenzellen befinden, bioverfügbar. Zusätzlich kannst Du weitere Lebensmittel wie Blaubeeren, Avocado, Ingwer oder Karotte in den Mixer geben, da diese sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen können und den gesundheitlichen Effekt Deines Smoothies weiter optimieren. Und kommt der Smoothie aus dem Mixer, musst Du Dir auch über kleine Stückchen keine Sorgen machen. Bei hochwertigen Mixern nämlich entsteht ein gleichmäßiges Ergebnis ganz ohne störendes Mundgefühl.

Schnellkochtopf: nicht unbedingt nötig

Schnellkochtöpfe sind nicht in jeder Küche vorhanden. Woran das liegt, ist unklar, denn in Wirklichkeit erfüllen diese Töpfe eine sehr sinnvolle Funktion. Sie nämlich beschleunigen den Garvorgang bei vielen Lebensmitteln erheblich und helfen Dir so dabei, Zeit zu sparen. Das Grundprinzip eines Schnellkochtopfs erklärt lernhelfer.de sehr anschaulich. Durch hohen Druck im Topf steigt der Siedepunkt des Wassers und es entsteht eine allgemein höhere Gartemperatur.

Hülsenfrüchte garen im Schnellkochtopf zügige
©Pixabay: PDPics

Daher benötigst Du für das Kochen eines ganzen Blumenkohls im Schnellkochtopf nur noch rund zehn Minuten. Naturreis ist nach etwa acht Minuten gar und Linsen lassen sich nach circa einer Viertelstunde weiter verarbeiten. Gerade dann, wenn Du häufiger Hülsenfrüchte wie Kichererbsen und Bohnen kochst, kannst Du mit einem Schnellkochtopf viel Zeit und Energie sparen. Achte aber darauf, dass manche Hülsenfrüchte vor dem Kochen eingeweicht werden müssen.

Multifunktions-Maschinen: Hacken, Schnetzeln und Co

Ja, Kochen kann etwas Meditatives haben. Beim Hacken und Schneiden ist es leicht, sich auf nur eine Aufgabe zu konzentrieren und dabei den Alltagsstress zu vergessen. Stören Dich diese Handgriffe aber eher, solltest Du über die Anschaffung einer Multifunktions-Maschine nachdenken.  Es gibt tolle Modelle, die zahlreiche Aufgaben wie das Hacken von Zwiebeln, das Schneiden von Gemüse in Stifte oder Scheiben und auch das Reiben von Zutaten eigenständig übernehmen.

Nicht immer bleibt Zeit für nötige Feinarbeiten
©Pixabay: StockSnap

Das Gute daran ist, dass Du auch sehr filigrane Arbeiten mit einem Multifunktionsgerät abgeben kannst. Sehr fein gehackter oder auch geriebener Knoblauch entfaltet nicht nur ein intensiveres Aroma im Essen, sondern kann dazu auch noch mehr vom wertvollen Allicin produzieren. Allicin wird in der Medizin schon seit Längerem heiß diskutiert, denn es soll einige positive Effekte haben. Im DocCheck Flexikon ist hier die Rede von antibakterieller, cholesterinsenkender und möglicherweise auch einer krebsbekämpfenden Wirkung.


Und selbst wenn Dir Allicin im Essen nicht besonders wichtig ist, kann der Verzicht auf das ständige Hacken und Schneiden schlicht angenehmer sein. Willst Du beispielsweise einen schönen Krautsalat zubereiten, wird die Maschine stets feinere Ergebnisse liefern, als es deine Hände mit einem Messer könnten.

Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Zarte Hähnchenbrust mit schmelzender Käsefüllung und Baconmantel

Zutaten

1 Hähnchenbrust
8 Streifen Bacon
5-6 Blätter Spinat
4-5 getrocknete  Tomaten
1 Hand voll geriebener Käse
Pfeffer

Diesen Artikel kommentieren

Gesunde Säfte aus dem Dampfentsafter - eine leckere Alternative zum Smoothie 5 Cocktails für einen feucht-fröhlichen Valentinstag