?
Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Abmelden / Willkommen
Newsletter

Gesunde Schlankmacher: Diese 14 Lebensmittel verbrauchen mehr Kalorien, als sie enthalten!

Schluss mit dem Kalorien zählen! Wir stellen dir 14 Lebensmittel vor, die weniger Kalorien enthalten, als sie verbrauchen können und dir somit beim Abnehmen helfen können ...

GettyImages

Abnehmen durch Essen?

Ja, das geht. Man kann durch Essen ganz von selbst abnehmen - es kommt dabei nur an WAS du isst! Es gibt eine Vielzahl an Lebensmittel, die eine Negativbilanz haben. Das bedeutet, dass sie einen geringeren Kaloriengehalt haben, dass wenn der Körper mehr Energie bei der Verdauung verbraucht, als er tatsächlich aufgenommen hat. Zusätzlich dazu stillen sie auch den Hunger und beugen so vor Heißhungerattacken vor. Diese 14 Lebensmittel enthalten wenig Kalorien, dafür aber einen hohen Ballaststoffgehalt, wodurch der Stoffwechsel angeregt wird und die Verdauung in Schwung gebracht wird. Du könntest sie problemlos den ganzen Tag lang essen, um dabei ein Kilo zuzunehmen.


Weitere Artikel hier!



Tricks & Tipps vom Profikoch?

Figurbewusst lecker: Die Breakfast Bowl

 

Und hier geht's zum Rezept

Ihr sucht nach einem Frühstück, das lecker ist, euch mit ausreichend Energie versorgt und gleichzeitig auch noch eurer Figur gut tut? Dann ist die Breakfast Bowl genau das Richtige für euch! Bei diesem bunten Frühstück bekommt man direkt Lust, in den Tag zu starten! 

 

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Kürbiskerne
  • etwas Fleur de Sel
  • 60 g Milch
  • Griechischer Joghurt nach Belieben
  • eine kleine handvoll Pekannüsse
  • geschnittene Früchte, Kürbiskerne, Haferflocken, Chiasamen, Kräuter, Beeren und was auch immer ihr mögt, zum Dekorieren
  • etwas Honig zum Süßen

Zubereitung

  1.  Haferflocken, Kürbiskerne, Fleur de Sel und Milch mischen. 
  2. Für eine halbe Stunde kaltstellen.
  3. Mit dem Joghurt mischen. 
  4. Mit Obst, Haferflocken und Nüssen dekorieren. 
  5. Etwas flüssigen Honig darüber verteilen.
  6. Genießen! 

 

Seht im Video, wie ihr dieses leckere Gericht zubereitet! 

Diesen Artikel kommentieren