Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Über Facebook anmelden
Abmelden Willkommen

Viele köstliche Rezepte!

Über Facebook anmelden Suche schließen

Interview mit Geschmeidige Köstlichkeiten



Interviewt von Alli Interviewt von Alli

Wir interviewten Geschmeidige Köstlichkeiten!

Besuche den Blog: Geschmeidige Köstlichkeiten.


Profilseite und Rezepte ansehen




Wie bist du dazu gekommen über Rezepte für Menschen mit Kau- und Schluckproblemen zu bloggen?


Weil ich selber davon betroffen bin, da ich vor zwei Jahren an einem sehr seltenen Zungenkarzinom erkrankt bin und dadurch mit dieser Problematik lebe. Durch meine ehrenamtliche Arbeit als Betroffenenbegleiterin kenne ich diese Einschränkungen auch von anderen Patienten. Es gibt keine wirklich ansprechenden Kochbücher zu diesem Thema.

Mit deinen kau- und schluckgerechten Rezepten wendest du dich an eine spezifische Zielgruppe - sind die Rezepte auch für Menschen ohne gesundheitliche Einschränkungen interessant?


Meine erste Zielgruppe waren naturgemäß Krebserkrankte, aber im Laufe der Zeit musste ich feststellen, dass eine sehr große Gruppe der Bevölkerung zumindest zeitweise mit diesen Problemen konfrontiert ist. Schlaganfallpatienten, hochbetagte Menschen, Personen nach chirurgischen Eingriffen im Kopf- und Halsbereich zählen zu meinen Bloglesern. Besonders wichtig sind mir Angehörige dieser Gruppen, denn meist muss doppelt gekocht werden und meine Rezepte sind so gestaltet, dass sie auch für Normalesser geeignet sind.

Wie lässt du dich kulinarsich inspirieren?


Ich habe vor meiner Erkrankung immer schon gerne und qualitativ hochwertig gegessen, das hat sich jetzt nicht geändert, nur meine Ansprüche sind anders geworden. Inspirationen finde ich vorallem in Restaurants, auf anderen Blogs, Zeitschriften und in meiner riesigen Kochbuchsammlung. Die größte Inspiration ist nach wie vor meine steirische Omi, bei der ich aufgewachsen bin, die aber leider nicht mehr bei uns weilt. Ihr verdanke ich auch meine Kochkünste.

Welche Zutat(en), verwendest du leidenschaftlich gerne beim Kochen oder Backen?


Ich versuche möglichst regional und saisonal zu kochen. Leider gibt es auf meinem Speiseplan nur ganz selten Fleisch, deshalb verwende ich heute sehr viel heimisches Gemüse und auch besonders Milchprodukte in jeglicher Form.

Gibt es Zutaten bei denen du noch vor ein paar Jahren eine schluckgerechte nichtsdestotrotz leckere Zubereitung für unmöglich gehalten hättest?


Ja, die gibt es tatsächlich, ich wäre früher nie auf die Idee gekommen Geflügelfleisch zu faschieren.

Welches Küchenutensil ist für dich unentbehrlich?


Im Laufe meiner jahrzehntelangen Hobbyköchinkarriere haben sich natürlich Unmengen an wichtigen und auch unwichtigen Utensilien angesammelt, ich besitze auch Austernmesser und Trüffelhobel ;-) aber im täglichen Leben sind in meiner Küche natürlich eine perfekte Küchenmaschine und ein professioneller Multifunktionsmixstab von absoluter Wichtigkeit, ohne diese Teile könnte ich nicht geschmeidig kochen.

Foodstyling ist gerade bei Food-Bloggern sehr verbreitet, du erwähnst in deinem Blog jedoch, dass eine ästhetisch anprechende Zubereitung für dich eine besonders große Rolle spielt - warum?


Dieser Anspruch ist gerade für Patienten die so wie ich, wochen- oder auch monatelang mit Sonde, breiig oder nur flüssig ernährt wurden, ganz besonders groß. Wenn der Essvorgang schon so schwierig ist, ich benötige für eine halbe Portion einer Hauptspeise ca. eine Stunde, dann ist es äußerst wichtig, dass das Gebotene optisch schön zubereitet ist. Ich bin jetzt auch dabei meine alten Rezepte neu aufzuabrbeiten, weil die Fotos teils nicht mehr meinen eigenen Ansprüchen entsprechen. Das ist ja auch das Schöne am Bloggen, man lernt dazu und entwickelt sich auch ständig weiter.

Welches deiner Rezepte empfiehlst du unseren Lesern auf das du besonders stolz bist?


Eigentlich gibt es kein number one Rezept, es steckt in jedem der gleiche Enthusiasmus, aber natürlich habe auch ich besondere Vorlieben. Zu meinen Lieblingen zählen Jakobsmsucheln mit kleinen Grammeln, als Gericht für besondere Anlässe und im Alltag liebe ich Gröstl jeglicher Art, das ist ja auch eine österreichische Spezialität. Im Moment ist da natürlich das Steinpilz-Kartoffel-Gröstl sehr beliebt bei mir zuhause, ich esse das als Hauptspeise und der Rest der großen Familie auch als Beilage.

Wie ist die Resonanz auf dein Blog?


Mein Blog trifft natürlich in erster Linie auf ein spezielles Publikum, ich habe aber auch sehr viele Leser, die nicht an diesen Problemen leiden, aber gerne regional und auch österreichisch essen.

Was sind deine Pläne für die Zukunft in Hinblick auf deinen Blog?


Ich möchte den Blog noch mehr verbessern, vor allem optisch, da bin ich ständig am Basteln, inhaltlich wird es in nächster Zeit mehr Informationen zum Thema Schluckproblematik geben.



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von Alli - 03/10/2013



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten