Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Über Facebook anmelden
Abmelden Willkommen

Viele köstliche Rezepte!

Über Facebook anmelden Suche schließen

Interview mit Schokokuss & Zuckerperle



Interviewt von Alli Interviewt von Alli

Wir interviewten Schokokuss & Zuckerperle!

Besuche den Blog: Schokokuss & Zuckerperle.


Profilseite und Rezepte ansehen




Auf Gran Canaria hast du zum ersten Mal angefangen für dich selbst zu kochen - hast du zeitgleich direkt mit dem Bloggen begonnen?


Bevor ich für ein Jahr nach Gran Canaria gegangen bin, hatte ich nie selbst zu Hause gekocht. Direkt aus "Mama's Nest" in die große weite Welt. Da kamen erst einmal viele neue Herausforderungen auf mich zu. Unter Anderem auch die ersten Kochversuche. Anfangs hatte ich nicht im geringsten daran gedacht mit dem Bloggen anzufangen.
Die ersten Rezepte wurden im Internet gesucht, ausprobiert und für gut befunden. Irgendwann kam mir dann die Idee ein eigenes Rezeptbuch für mich anzulegen. Zu der Zeit kamen immer mehr Kochblog's dazu, die ich begann regelmäßig zu lesen. Als es dann los ging und ich merkte wie viel Spaß es mir bereitet die Gerichte anzurichten und zu fotografieren, fehlte nicht mehr viel bis ich selber meinen eigenen kleinen Blog eröffnet habe.

Was genau ist die inhaltliche Leitlinie deines Blogs?


Einfach, aber nicht langweilig.
Ich habe mir als Ziel gesetzt vorallem leichte und einfach nachzukochende Rezepte vorzustellen. Als Studentin fehlt mir auch selbst oft die Zeit mich lange an den Herd zu stellen. Da muss dann schnell mal ein Mittagessen oder ein paar Muffins her, die aber trotzdem etwas hermachen sollen. Viele junge Hobbyköche/innen, die gerade die ersten Versuche mit dem Kochen und Backen machen finden bei mir sicherlich viele Anregungen, die auch immer noch mit eigenen kreativen Ideen abgewandelt werden können.

Inwiefern hat die Gran Kanarische Küche dein Kochen beeinflusst?


Auf Gran Canaria habe ich viele kulinarische Spezialitäten aus den verschiedensten Ländern kennen gelernt. Vorallem Freunde aus Südamerika haben mir immer wieder neue Gerichte gezeigt und ich wurde wirklich verwöhnt ;).
Die typischen spanischen Gerichte, die mir spontan einfallen, sind: Paella (Reisgericht) und Flan (Caramellpudding). Viele Hauptspeisen werden in Südamerika fritiert und auch die Desserts sind zuckersüß. Sogar für mich oft schon zu süß.

Mein Kochen wurde vor Allem dadurch beeinflusst, dass viele Produkte günstig zu kaufen waren, die es in Deutschland nur sehr teuer zu erstehen gibt. Mangos wurden zu meinem zweiten Hauptnahrungsmittel und in verschiedenster Weise verarbeitet. Andere Lebensmittel, vor Allem Gewürze, die ich als Grundbestand kannte, konnte ich dort nicht finden. Dadurch lernte ich mehr auszuprobieren, Zutaten aus Rezepten abzuwandeln und auszutauschen.

Du schreibst, dass du meist nach Rezepten kochst - was sind deine liebsten Quellen für Rezepte?


Ich koche und backe vorallem die Rezepte nach die andere Blogger schon ausprobiert und für gut befunden haben. So hat man tolle Fotos und eine persönliche Einschätzung als Grundlage und kann dem jeweiligen Blogger nacher auch ein Feedback geben.
Im Laufe der letzten 8 Monate haben sich viele Blog's angesammelt, die ich regelmäßig lese. Ich schätze im Moment sind es um die 60-70. Am meisten geprägt haben meinen Blog dabei vorallem Sara's Blog: Birds like Cake (http://birdslikecake.blogspot.de/) und Mara von Mara's Wunderland (http://www.maraswunderland.de/).

Obwohl du das traditionelle "Rote Grütze"-Rezept deiner Oma so sehr schätzt, versuchst du eher dem Motto "Jeden Tag etwas Neues ausprobieren" zu folgen. Gibt es trotzdem Familienrezepte immer wieder kochst oder backst?


Familienrezepte gibt es aufjedenfall. Allerdings muss ich zugeben, dass ich wirklich erst 1-2 Mal selber eines dieser Rezepte nachgekocht, geschweige denn gebloggt habe. Meistens siegt dann doch die Neugier wieder etwas Neues auszuprobieren. ;)

Was darf niemals in deinem Kühlschrank fehlen? Und warum nicht?


Was aufkeinenfall fehlen darf: Joghurt. Ich lieeeebe Joghurt. In allen Variationen. Der geht einfach immer.
Für spontane Backaktionen müssen außerdem immer Eier, Milch und etwas Sahne vorrätig sein ;)

Worauf legst du wert beim Fotografieren deiner Kreationen?


Ich lege mittlerweile hohen Wert auf die Qualität der Fotos. In Spanien hatte ich zunächst nur mit einer Digicam fotografiert. Nicht, dass das nicht funktioniert hätte - Aber der Unterschied ist einfach riesig!
Mir ist es wichtig, dass die Bilder scharf sind und das Gericht im Mittelpunkt steht. Nicht so viel Schnick Schnack im Hintergrund, sondern lieber ein ruhiger Hintergrund aus der Natur. Ich schleppe dafür auch oft meine Kreationen auf den Balkon um Fotos zu schießen :D
Ansonsten ist es mir auch wichtig, dass das Gericht dekorativ angerichtet ist. Ganz nach dem Motto: Das Auge ist mit!

Welches deiner Rezepte, das für dich eine echte Entdeckung war, empfiehlst du unseren Lesern?


Oh oh. Wie soll ich mich da nur auf eines reduzieren. Ich erweiter mal auf 3 Gerichte in verschiedenen Kategorien:

1. Dessert: Bayerische Creme mit Himbeerpüree

2. Hauptgang: Klassische Lasagne (Die wurde sogar schon 2 Mal gekocht ;).


3. Torte: Haselnuss-Trauben-Torte

Welche Erfahrungen hast du gemacht seit du mit deinem Blog begonnen hast?


Seitdem ich blogge hab ich die schönsten und lustigsten Momente durchlebt.
Vorallem persönliche Kommentare der Leser heitern mich immer wieder auf und zeigen mir, dass nicht nur mich der Blog glücklich macht. So wie ich ihnen meine persönlichen Erfahrungen mit Rezepten vermitteln kann, geben sie mir ganz viel durch ihre Nachrichten zurück.
Auch wenn die Kontakte nur "virtuell" sind, entsteht so etwas wie eine Freundschaft unter den einzelnen Bloggern. Man tauscht sich aus, ermuntert sich gegenseitig, springt für den Anderen ein, wenn dieser gerade viel zu tun hat oder startet mal ein gemeinsames Projekt. Ich hätte nie gedacht, dass so etwas möglich ist und bin umso positiver überrascht.
Alles in allem bin ich unheimlich glücklich mit der Entscheidung einen eigenen Blog angefangen zu haben. Ich habe eine Möglichkeit meine Kreativität in Bildern, Texten und Gerichten einzubringen und die Leser neue Inspirationen ;)

Was sind deine Pläne für die Zukunft in Hinblick auf deinen Blog?


Zunächst einmal bin ich unheimlich froh wie sich der Blog in der letzten Zeit entwickelt hat. Die Leserzahlen steigen und steigen und immer wieder schaue ich ungläubig auf die vielen Likes und Kommentare.
in näherer Zukunft ist ein größeres Gewinnspiel geplant mit tollen Sponsoren. Zudem steht ja bald auch die Weihnachtszeit vor der Tür, worauf ich mich schon ganz besonders freue. Auch als Blogger ist das noch einmal etwas ganz Besonderes, da es viele Specials, Projekte und die Weihnachtsbäckerei gibt.
Bis spätestens nächstes Jahr möchte ich dann unbedingt mal an einem Bloggertreffen teilgenommen haben um den persönlichen Kontakt zu anderen Gleichgesinnten herzustellen und sich über Erfahrungen und Tipps auszutauschen.
Neben all diesen geschmiedeten Plänen, ist aber der größte Wunsch weiterhin so viel Spaß am Bloggen zu haben und so vielen Menschen die Freude am Kochen & Backen vermitteln zu können.



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von Alli - 25/10/2013



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten