Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...

Viele köstliche Rezepte!

Über Facebook anmelden Suche schließen

Interview mit Crazy Backfee



Interviewt von Alli Interviewt von Alli

Wir interviewten Crazy Backfee!

Besuche den Blog: Crazy BackNoé.


Profilseite und Rezepte ansehen




Wie ist dein Food-Blog entstanden? Wie kam dir die Idee dazu?


Ich bekam wahnsinnig tolle Komplimente für meine Torten von meiner Familie und von meinen Freunden, was mich schließlich dazu brachte, eine Facebook Seite zu gestalten. Da war die Resonanz sehr positiv und die Frage nach Rezepten etc so groß, dass ich mich für einen Blog entschied. Seit dem 12.12.2012 habe ich nun meinen Blog und versuche regelmäßig meine Leser auf dem Laufenden zu halten.

Auf deinem Blog findet man in erster Linie Rezepte für Motivtorten, aber nicht nur - was ist die inhaltliche Leitlinie deines Blogs?


Ich liebe das Dekorieren von Torten, aber es muss ja auch schmecken!
Ich versuche das traditionelle Backen mit der modernen Dekorationskunst zu verbinden. Rezepte von meiner Oma mit Fondant überzogen. Lecker und was für das Auge.

Welche kulinarischen Einflüsse inspirieren dich bei der Gestaltung deines Blogs?


Ich backe gerne nach alten Rezepten. Aber auch Neues, was ich mal auf anderen Blogs lese oder im Vorbeigehen aufschnappe, kommt bei mir in den Ofen. Außerdem versuche ich immer mit frischen und saisonalen Produkten zu arbeiten.

Was kochst oder backst du weniger oder überhaupt nicht gerne?


Ich muss gestehen, ich backe überhaupt nicht gerne mit Hefe. Das liegt daran, dass ich einfach ein unglaublich ungeduldiger Mensch bin.
Ansonsten bin ich aber offen für Neues und versuche gerne mal das ein oder andere aus.

Welches Küchenutensil ist für dich einfach unentbehrlich?


Ich mag meine alte Braun Küchenmaschine von meiner Oma sehr, leider gibt sie so langsam den Geist auf und ich merke, wie unentbehrlich sie ist.

Hast du eine Spezialität, die dir immer gelingt oder für die du sogar bekannt bist?


Mein Biskuit!

Mein Biskuitrezept gelingt IMMER. Das müsst ihr ausprobieren!

Du bietest Tortendekorationskurse an - die alle bereits ausverkauft sind. Bist du mit diesen Kursen direkt auf so rege Resonanz gestoßen=


Ich bin immer noch sprachlos, wie sehr mein Hobby angenommen wird. Damit hätte ich vor einem Jahr nie gerechnet.
Dass die Kurse schon alle ausverkauft sind, ist einfach nur der Wahnsinn. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl und macht so viel Spaß, Tortenverrückten mit Tipps und Tricks zur Seite zu stehen!

Welches deiner Rezepte empfiehlst du unseren Lesern um sich zum ersten Mal an eine Motivtorte zu machen?


Meine erste Motivtorte war ein einfacher Rührkuchen. Ich habe damals das Rezept meiner Oma vom traditionellen Sprudelkuchen genommen und ihn mit selbstgemachtem Fondant eingedeckt. Am besten den Lieblingsrührkuchen nehmen und Schokoladenganache für außen rum.
Und dann einfach drauf los!
Ganz wichtig ist es: Übung macht den Meister! Immer dabei bleiben. Mit der Zeit lernt man viel dazu.

Welche Erfahrungen hast du gemacht seit du mit deinem Blog begonnen hast?


Ich habe wunderbare Leute, die sich für meine Leidenschaft ebenfalls interessieren kennen gelernt und das nicht nur in der virtuellen Welt. Es ist wunderbar sich austauschen zu können und ebenfalls vom Backwahn befallene zu finden.

Was sind deine Pläne für die Zukunft in Hinblick auf deinen Blog?


Ich möchte auch in der Zukunft meine Leser mit verrückten Torten und leckeren Rezepten überraschen!



Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen und bis bald!
Veröffentlicht von Alli - 08/10/2013



Du bist Blogger, Küchenchef, arbeitest in der Nahrungsmittelindustrie oder hast eine Website zum Thema Kochen und Essen und möchtest deine Beiträge mit unserer Community teilen? Kontaktiere uns!
Wir freuen uns dich auf unserer Website vorzustellen.

Diesen Artikel bewerten