Menu Rezeptname, Zutat, Suchbegriff...
Über Facebook anmelden
Abmelden Willkommen

Viele köstliche Rezepte!

Über Facebook anmelden Suche schließen

Dilanya

Donuts mit Kokos und Cranberries

Von Dilanya

Google Ads
Rezept bewerten 4.3/5 (4 Bewertung)

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 65 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 75 g Butter
  • weich
  • 200 ml Milch
  • lauwarm
  • 1 Handvoll Kokosraspeln
  • 1 Handvoll getrocknete Cranberries
  • Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe
  • Backdekoration (Perlen
  • Streusel etc.)
  • Frittieröl

Infos

Schwierigkeitsgrad Mäßig
Kosten Preiswert

Art der Zubereitung

Schritt 1

Donuts mit Kokos und Cranberries - Schritt 1

Bei dem Rezept handelt es sich um das halbe Rezept meiner Boston Creme Donuts - dieses Rezept könnt ihr eigentlich als Basis für alle möglichen Donuts nehmen. Es lässt sich mit so ziemlich allen Zutaten immer wieder neu abwandeln. Für die Kokos-Cranberry-Donuts mischt ihr zuerst das Mehl mit dem Zucker, dem Salz, dem Zimt, Muskat und der Trockenhefe. Dann gebt ihr die Eier, die Butter und die Milch dazu und knetet alles so lange durch, bis ihr einen festen Teig habt und sich die Zutaten alle gut miteinander vermischt haben. Anschließend hackt ihr die getrockneten Cranberrys mit einem Messer grob durch und mischt diese mit den Kokosraspeln. Knetet diese Mischung nun unter den Hefeteig und stellt den Teig dann 30 Minuten zur Seite, damit er gehen kann.

Schritt 2

Donuts mit Kokos und Cranberries - Schritt 2

Wenn der Teig schließlich ca. doppelt so groß geworden ist wie zu Beginn, könnt ihr ihn mit einem Nudelholz ca. 5 cm dick ausrollen. Nehmt euch dann ein Saftglas und stecht damit runde Kringel aus (natürlich könnt ihr die Donuts auch größer oder kleiner machen - das bleibt euch überlassen). Das Loch in der Mitte könnt ihr dann entweder mit einem Schnapsglas oder mit der Öffnung einer Plastikflasche ausstechen - mir war das Schnapsglas zu groß, so dass ich eine Plastikflasche benutzt habe. Ihr solltet in jedem Fall am Ende schöne Donutkringel mit Loch in der Mitte haben. Parkt diese dann erst einmal auf einem Backblech und stellt sie noch einmal zur Seite. Während die Donuts nochmals etwas aufgehen, könnt ihr schon einen Topf mit reichlich Öl auf den Hersd stellen und heiss werden lassen.

Schritt 3

Donuts mit Kokos und Cranberries - Schritt 3

Sind die Donuts schließlich nochmals deutlich aufgegangen und das Öl ist heiss, könnt ihr schon mit dem frittieren beginnen. Gebt gerade so viele Donuts in das heisse Fett, dass sie noch bequem nebeneinander schwimmen können - im Zweifelsfall lieber einen Donut zu wenig nehmen, da die Kringel im heissen Fett noch ordentlich aufgehen. Lasst die Donuts von beiden Seiten kurz frittieren, bis sie goldbraun sind und holt sie dann sofort aus dem Fett, um sie auf Küchenpapier abtropfen zu lassen. Verfahrt so, bis all eure Donuts frittiert sind und lasst die Donuts dann alle kurz auskühlen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die Glasur für die Donuts anrühren. Gebt dazu etwas Wasser in eine Schüssel, schüttet Puderzucker dazu und verrührt die Masse so lange, bis sie eine relativ feste Konsistenz hat. Färbt die Glasur mit Lebensmittelfarbe (oder auch mit Sirup - Himbeer gibt z.b. ein tolles Pink) so ein, wie ihr es wollt. Ich habe meine in rosa gehalten, da das meiner Meinung nach am besten zu den Cranberrys passte. Wenn eure Glasur fertig ist, braucht ihr nur noch die ausgekühlten Donuts bis ca. zur Hälfte in die Zuckerglasur drücken. Gebt dann auf die noch flüssige Glasur sofort die gewünschte Deko. Am Ende braucht ihr die Glasur dann einfach nur noch fest werden lassen und schon sind eure Donuts fertig.

Du magst vielleicht auch

Tricks & Tipps vom Profikoch?

VIDEO: Bananen-Kokos-Kekse aus nur 2 Zutaten!

Rezept für einfache Bananen-Kokos-Kekse:

Zutaten:

  • 1 gut gereifte Banane
  • 160 g Kokosraspeln 

Zubereitung:

Die Banane zerdrücken und mit den Kokosraspeln vermischen. Aus der Masse kleine Bällchen formen, diese auf einem Backblech etwas platt drücken und für 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen. Die Plätzchen abkühlen lassen und genießen.

Dieses Rezept kommentieren

Donuts Donuts